Jugendhandball

Kuchen, Schiris, aber kein Gegner – HSG gewinnt kampflos

Trainer Michael Hillig konnte sich mit der A-Jugend der JSG Hiesfeld/Aldenrade über eine positive Überraschung freuen. Sein Team besiegten den SC Bottrop deutlich mit 30:18.

Trainer Michael Hillig konnte sich mit der A-Jugend der JSG Hiesfeld/Aldenrade über eine positive Überraschung freuen. Sein Team besiegten den SC Bottrop deutlich mit 30:18.

Foto: Jochen Emde

Duisburg.   Zum Regionalliga-Spiel der HSG Homberg-Rheinhausen reiste der BTB Aachen nicht an. JSG Hiesfeld/Aldenrade spielt stark gegen Bottrop.

Das Licht in der Sporthalle an der Krefelder Straße brannte, der Kaffee war gekocht, die Kuchen gebacken – und auch die Schiedsrichter waren schon da. Rund herum war alles bereits für das Regionalliga-Meisterschaftsspiel der A-Junioren der HSG Homberg-Rheinhausen gegen den BTB Aachen. Etwas fehlt allerdings: der Gegner. Offenbar hatte es der Verein verpasst, die HSG darüber zu informieren, dass die Aachener personell bedingt nicht antreten können. So fiel die Partie ins Wasser. Die HSG gewann die Punkte kampflos.

Die Wundertüte JSG Hiesfeld/Aldenrade entpuppte sich derweil als positive Überraschung. Die A-Jugend siegte beim SC Bottrop mit 30:18 (13:10) und zeigten besonders im zweiten Abschnitt eine gute Leistung. Die Gäste erwischten den besseren Start und setzten sich auf 5:2 ab (13.), der SC kämpfte sich aber auf 5:5 heran (15.), ehe die JSG den Vorsprung bis zur Pause knapp ausbauen konnte.

In der zweiten Halbzeit trat die Mannschaft von Michael Hillig und Dirk Hoyer stärker auf und ließ den Gastgebern keine Chance. Die Trainer wechselten durch und konnten sogar Till Wefers wieder zehn Minuten Spielzeit einräumen. Er hatte lange Zeit aufgrund eines Kreuzbandrisses gefehlt. „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, fasste Hoyer zusammen.

B-Jugend unterliegt starker HSG Neuss/Düsseldorf

Weniger gut lief es für die B-Jugend der JSG Hiesfeld/Aldenrade. Die Mannschaft von Trainer Jörg Schnier unterlag der HSG Neuss/Düsseldorf in der Regionalliga mit 20:25 (6:12). Der Übungsleiter war aber keinesfalls sauer, sondern fand lobende Worte für den Gegner: „Die waren klar besser. Neuss/Düsseldorf hat Sachen gespielt, die ich mir bei unseren Jungs auch oft wünsche. Da merkt man schon, dass die auch vier- oder fünfmal in der Woche trainieren.“ Ein Sonderlob gab es für Torwart Jan Vorwerk, der 18 Bälle parierte.

In der Oberliga musste die A-2-Jugend eine deutliche Niederlage einstecken. Das Heimspiel gegen den Tabellenvierten ATV Biesel ging mit 17:33 (9:14) verloren. Julian Busskamp war mit sieben Treffern der erfolgreichste Torschütze.

C-Jugend-Derby geht an die HSG

In der C-Junioren-Oberliga hat die HSG Homberg-Rheinhausen das Lokalderby gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade mit 23:16 (12:8) gewonnen. Dabei boten auf Seiten der Hausherren vor allem Connor Wetteborn und Torben Schulz ein überragendes Spiel. So bereitete Wetteborn mit zum Teil ausgesprochen sehenswerten Spielzügen den Großteil der HSG-Tore vor, währen Schulz mit acht Treffern der erfolgreichste Schütze war. Besonders in der Deckungsarbeit überzeugten die HSG-Spieler. Die Homberg-Rheinhauser nehmen damit aktuell den vierten Platz ein – hinter dem punktgleich enteilten Spitzentrio Bergischer HC, HSG Neuss/Düsseldorf und TuSEM Essen. Die JSG steht mit vier Minuspunkten Abstand zum Lokalrivalen auf Rang sechs.

Derweil konnten die C-Junioren des VfL Rheinhausen in der Verbandsliga aufatmen. Beim 32:24 (16:11)-Auswärtssieg gegen den ASV Süchteln gelang den Bergheimern der erste Ligaerfolg seit dem 1. Dezember und damit der sechste Saisonsieg insgesamt. Der VfL steht derzeit auf dem neunten Rang. Mit satten 13 Treffern war abermals Mika Petersen der mit Abstand erfolgreichste Schütze des VfL.

Die Spiele in der Statistik:

A-Jugend; Regionalliga:

SC Bottrop – JSG Hiesfeld/Aldenrade 18:30 (10:13): JSG: Florian Jüngling (8), Philipp Homscheid (6/1), Philipp Bruns (4), Calvin Hoyer (3), Paul Oeing, Jonah Ebbing, Jesper Schnier (je 2), Till Wefers, Vadim Ostertag, Jonas Strangemann.

Oberliga:

JSG Hiesfeld/Aldenrade II – ATV Biesel 17:33 (9:14): Julian Busskamp (7), Maurice Gebert (4), Niklas Witzer, Luca Knoblauch, Viktor Kilb (je 2).

B-Jugend; Regionalliga:

JSG Hiesfeld/Aldenrade – HSG Neuss/Düsseldorf 20:25 (6:12): JSG: Maurice Gebert (5), Finn de Lede (4), Tristan Mogs (4/4), Luca Knoblauch (3), Christoph Guth (2), Philipp Baier, Jakob Klett.

C-Jugend; Oberliga:

HSG Homberg-Rheinhausen – JSG Hiesfeld/Aldenrade 23:16 (12:8): HSG: Torben Schulz (8), Nils Wagner (5), Tarik Abaza (5/1), Jonathan Bröhenhorst (3), Yannik Hamm, Connor Wetteborn – JSG: Tim Berndsen, Piet Schäffkes (je 5), Jasper Kessler (2), Vincent Skaletz, Meiko Hinz, Fabian Hardebusch, Rico Wyrsch.

Verbandsliga:

ASV Süchteln – VfL Rheinhausen 24:32 (11:16): VfL: Mika Petersen (13/3), Jannes Böhm (6), Francesco Cutrali (4), Hendrik Kölven, Noa Alefs (je 2), Lennart Helmle, Boban Vukovic, Hannes Gangelhoff, Fill Mayboom, Iheb Ben­zaied.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben