Anzeige
Jugend-Hockey

Jubel beim CR: Gleiche Gegner – wieder West-Meister

Das CR-Meisterteam: Hinten von links: Betreuerin Kerstin Schwabe, Co-Trainer Frederik Heck, Hannah Düngel, Mira Hildebrandt, Sophia Schwabe, Greta Theobald, Laura Plüth, Jule Nick, Emily Molik, Marei Weber, Lara Mehle. Vorne von links: Ida Daube, Maya Schneider, Chantal Domeyer, Maya Gumprich, Lilien Reichert, Mia Stratmann, Hannah Reicherts, Ina Grauer, Amelie Haferkamp, Hannah Lawrenz.

Foto: Wolfgang Sternberger/CR

Duisburg.   Die weibliche Jugend B holt in Köln den westdeutschen Titel. Damit richten die Duisburgerinnen ein DM-Zwischenrunden-Turnier aus.

Anzeige

Da haben sie es schon wieder gemacht. Vor zwei Jahren gewann (fast) exakt die gleiche Mannschaft die Westdeutsche Hockey-Meisterschaft – damals noch als A-Mädchen. Nun triumphierten die Spielerinnen als weibliche B-Jugend erneut: Auf der Anlage von Rot-Weiß Köln wurde der Club Raffelberg abermals Westdeutscher Meister. „Und das auch noch gegen die gleichen Gegner“, schmunzelte Trainerin Susi Wollschläger.

Dabei lag die Favoritenrolle angesichts der Ergebnisse in der Vor- und Zwischenrunde der Regionalliga nicht notwendigerweise beim CR. „Das stimmt, allerdings hatten wir auch einige unglückliche Ergebnisse“, erklärt die Trainerin. „Gegen Rot-Weiß Köln haben wir 2:0 geführt und nach zwei Verletzungen noch mit 2:3 verloren. Auch die Spiele gegen Düsseldorf und Uhlenhorst verliefen nicht optimal.“ In der Summe heißt das: „Uns war klar, dass sich bei der West-Endrunde vier Mannschaften auf Augenhöhe begegnen würden“, so Wollschläger.

Zweimal 1:0 gegen Köln und Krefeld

Im Halbfinale gegen Rot-Weiß Köln begannen die Duisburgerinnen zwar nervös, fingen sich aber nach einigen Minuten, sodass ein 1:0-Sieg heraussprang – wobei Laura Plüth erst kurz vor Ende der regulären Spielzeit alles klarmachte. Wollschläger: „Wir hatten zuvor Pech mit einem Pfostentreffer und einer an sich verwandelten Ecke; dieser Treffer wurde aber nicht anerkannt.“

Auch im Finale setzte sich der CR mit 1:0 gegen den Crefelder HTC durch – genauso knapp, „aber auch genauso verdient“, so die Trainerin. „Die Mädels haben kompakt gestanden und wenig zugelassen.“ Rund zehn Minuten vor dem Ende sorgte Mira Hildebrandt mit ihrem Tor für strahlende Raffelberger Gesichter.

Anzeige

DM-Zwischenrunde am 13. und 14. Oktober

Damit richtet der CR eines der vier Zwischenrunden-Turniere (mit den Achtel- und Viertelfinalspielen) um die Deutsche Meisterschaft aus. Aus Hessen kommt der Meister 1. Hanauer THC in diese Gruppe. Weitere Gegner stehen noch nicht fest: Der Nord-Vierte wird entweder der Bremer HC oder der Club an der Alster sein. Wer Süd-Fünfter wird, ist noch völlig offen. Gespielt wird am 13. und 14. Oktober.

Bis dahin steht für Laura Plüth und Mira Hildebrandt ein DHB-Lehrgang an. Zudem bereitet sich die West-Auswahl auf den Länderpokal (Hessenschild) vor.

You have used all of your free pageviews.
Please subscribe to access more content.
Dismiss
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf unserem Portal.
Jetzt weiterlesen mit
  • Alle Artikel und Reportagen auf WAZ.de frei
  • Mit einer Anmeldung auf allen Geräten nutzbar
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
30 Tage für 0,00 € testen
Danach 7,99 € monatlich, jederzeit kündbar.
Anzeige
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben