Jugendhandball

HSG und JSG liefern starke Spiele in der Regionalliga ab

Tarik Abaza erzielte elf Treffer für die C-Junioren der HSG Homberg-Rheinhausen.

Tarik Abaza erzielte elf Treffer für die C-Junioren der HSG Homberg-Rheinhausen.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi

Duisburg.   In der Regionalliga gab es Erfolge für die A-Junioren. C-Jugend von Homberg/Rheinhausen gewinnt spannende Partie in Wülfrath.

Die A-Junioren der HSG Homberg-Rheinhausen haben nach einem starken Spiel den Tabellenvierten der Handball-Regionalliga, den TSV Aufderhöhe, mit 35:29 (11:12) besiegt und stehen selbst weiterhin auf Rang sechs. „Wir haben in diesem spannenden Spiel jederzeit einen kühlen Kopf bewahrt, uns auch vom zeitweiligen Rückstand nicht beeindrucken lassen und souverän alle Vorgaben umgesetzt. Damit geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung“, freute sich Trainer Burkhard Heesen über den Erfolg.

Die Verletztenliste war diesmal kleiner als zuvor. So konnte Kreisläufer und Deckungsspezialist Lasse Bernhardt ebenso wieder mitwirken wie Fabio Hochkeppel. Dennoch fehlten weiterhin drei Spieler. Dank einer starke Leistung im Deckungszentrum im Zusammenspiel mit Torhüter Alexander Lenz ging die HSG bis zur Halbzeitmitte mit 8:4 in Führung. Danach kamen die Gastgeber besser in die Partie und gingen sogar mit einer Führung in die Pause.

Die Duisburger Jungs spielten danach weiter angriffslustig und gingen fünf Minuten nach Wiederbeginn wieder in Führung und legten bis zum 22:17 in der 44. Minute einen Zwischenspurt hin. Als Tim Kaiser in der 54. Minute das 31:22 gelang, war die Entscheidung über den Sieg gefallen. Am Sonntag (14 Uhr, Krefelder Straße) ist Schlusslicht BTB Aachen zu Gast.

JSG verteidigt Rang fünf

Die JSG Hiesfeld/Aldenrade hat derweil Rang fünf durch einen 27:23 (14:14)-Heimsieg gegen die HSG Refrath/Hand verteidigt. Der Erfolg fußte auf den elf Treffern von Philipp Homscheid, der vor der Pause die Angriffe aus der Rückraummitte lenkte. Nach dem Wechsel kam Jonas Kulinski, zuletzt im Formtief, zum Zug, Homscheid rückte wieder auf die halblinke Position. „Jonas hat sich nach einigen farblosen Auftritten verbessert gezeigt“, so Trainer Dirk Hoyer.

Dazu gab es Verletzungscomebacks bei der JSG. Nach einem Kreuzbandriss meldete sich Linksaußen Till Wefers zurück, nach einer Schulterblessur war zudem Kreisläufer Jesper Schnier wieder einsatzbereit, verlieh der Abwehr eine gewisse Stabilität und steuerte drei Treffer zum Sieg bei. Am Sonntag (17.45 Uhr) geht es für die JSG zum SC Bottrop.

So lief es in der Ober- und Verbandsliga

Die A-2-Jugend der JSG steht weiterhin mit einem regulären Sieg und einem Erfolg am Grünen Tisch auf dem letzten Rang der Oberliga. Beim TuS Lintorf gab es eine 21:37 (9:17)-Niederlage.

In der C-Junioren-Oberliga hat die HSG Homberg-Rheinhausen den vierten Platz gefestigt und sich nach einem spannenden Spiel mit 24:22 (13:11) beim TB Wülfrath durchgesetzt. Die Gastgeber legten ein 8:3 vor, doch die HSG drehte die Partie vor der Pause und behielt die Nase nach einer intensiven zweiten Hälfte vorn. Derweil unterlag die JSG Hiesfeld/Aldenrade dem Tabellenzweiten Bergischer HC deutlich mit 17:45 (8:23).

In der Verbandsliga kassierte der VfL Rheinhausen beim 18:25 (8:12) gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken die siebte Niederlage in Folge.

Die Statistik:

A-Junioren; Regionalliga:

TSV Aufderhöhe – HSG Homberg-Rheinhausen 29:35 (12:11): HSG: Nic Kirschbaum (9), Stephan Eickmanns, Lasse Bernhardt (je 6), Linus Schwabe (5), Jonas Kolski (4), Niklas Fenzel (3), Tim Kaiser, Benedikt Küsters.

JSG Hiesfeld/Aldenrade – HSG Refrath/Hand 27:23 (14:14): JSG: Philipp Homscheid (11/4), Florian Jüngling (5), Vadim Ostertag, Jesper Schnier, Calvin Hoyer (je 3), Philipp Bruns (2).

Oberliga:

TuS Lintfort – JSG Hiesfeld/Aldenrade II 37:21 (17:9): JSG: Maurice Gebert (4), Tristan Mogs, Niklas Witzer, Viktor Kilb (je 3), Julian Busskamp (3/1), Luca Knoblauch (2), Levin Michels, Adrian Mönkemeyer, Philipp Baier.

C-Junioren; Oberliga:

TB Wülfrath – HSG Homberg-Rheinhausen 22:24 (11:13): HSG: Tarik Abaza (11/3), Jonathan Bröhenhorst (4), Connor Wetteborn (4/2), Nick Greim (2), Maximilian Ibsen, Nils Wagner, Yannik Hamm.

JSG Hiesfeld/Aldenrade – Bergischer HC 17:45 (8:23): JSG: Jasper Kessler (4/2), Piet Schäffkes (3), Nicolas Wagner (3/1), Vincent Skaletz, Fabian Hardebusch (je 2), Tim Berndsen, Eric Peterson, Nico Wenclawiak.

Verbandsliga:

VfL Rheinhausen – MTV Rheinwacht Dinslaken 18:25 (8:12): VfL: Mika Petersen (10/1), Fill Mayboom (3), Francesco Cutrali (2), Anton Löbler, Hannes Gangelhoff, Noa Alefs.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben