Jugendhandball

HSG Homberg-Rheinhausen gewinnt das Duisburger Stadtduell

Die A-Junioren der HSG Homberg-Rheinhausen beenden die Saison in der Gandball-Regionalliga auf dem fünften Platz.

Die A-Junioren der HSG Homberg-Rheinhausen beenden die Saison in der Gandball-Regionalliga auf dem fünften Platz.

Foto: Volker Lenz

Duisburg.   Die Homberg-Rheinhausener Spielgemeinschaft landet auf Platz fünf in der A-Jugend-Regionalliga. Die JSG Hiesfeld/Aldenrade wird Sechster.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die HSG Homberg-Rheinhausen hat die Saison in der Handball-Regionalliga der A-Junioren auf dem fünften Platz beendet – und damit das Duisburger Duell für sich entschieden. Zudem hatte sich die Mannschaft der Trainer Burkhard Heesen und David Breuer mit einem gesetzten Ausrufezeichen aus der Saison verabschiedet. Denn die West-Duisburger gewannen beim Tabellenzweiten Longericher SC mit 30:28 (12:16). Bis zum 9:9 in der 18. Minute verlief die Partie ausgeglichen, ehe die Kölner auf vier Tore bis zur Pause davonzogen. Beim 21:21 gelang dann wieder der Ausgleich; in der 57. Minute stand es 27:27, ehe sich die HSG den Sieg in der Schlussphase der Partie schnappte.

„Beide Teams haben bis zum Schluss alles gegeben. Wir haben das Ziel, das letzte Spiel zu gewinnen, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erreicht. Obwohl wir am Ende leider nicht mehr um die Meisterschaft mitgespielt haben, sind wir zum Abschluss der Saison die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren der Nordrheinliga geworden. Auch das sehe ich als Bestätigung unserer gemeinsamen, harten Arbeit während der Saison“, sagte Heesen.

31:36 gegen Aachen

Die JSG Hiesfeld/Aldenrade spielte zum Abschluss beim souveränen Nordrheinmeister, der die Liga mit nur vier Minuspunkten gewann. Rund eine Viertelstunde hielten die Gäste das Spiel offen, verloren dann aber gegen den ASV Schwarz-Rot Aachen mit 31:36 (14:19). Damit landet die JSG einen Platz und fünf Punkte hinter der HSG.

Die B-Jugend hat die Regionalliga-Saison bereits in der Vorwoche beendet und wurde Vorletzter. Die A2-Jugend verlor auch ihr letztes Spiel in der Oberliga-Saison im Kellerduell bei der HSG Neuss/Düsseldorf II mit 19:26 (10:9) und beendet die Saison mit einem regulären Sieg sowie einem Erfolg am Grünen Tisch auf dem letzten Rang.

Mit einer souveränen und dominanten Leistung ließ die HSG Homberg-Rheinhausen der DJK Winfried Huttrop keine Chance und gewann bei den Essenern mit 45:27 (25:12). Mit dieser Vorstellung landet die Mannschaft auf dem vierten Rang der C-Junioren-Oberliga – hinter dem punktgleichen und um 13 Zähler besseren Trio Bergischer HC, HSG Neuss/Düsseldorf und TuSEM Essen und belohnte sich so für eine über die gesamte Saison starke Leistung.

Beim Vizemeister Essen verlor die JSG Hiesfeld/Aldenrade nach guter erster Hälfte mit 29:41 (13:18) und belegt den sechsten Rang.

Letzte Verbandsliga-Saison

In der letzten Saison der C-Junioren-Verbandsliga – diese Spielklasse wird aufgrund der Einführung der Regionalliga auch in diesem Altersbereich abgeschafft – landet der VfL Rheinhausen im Zwölferfeld auf dem neunten Rang. Zum Abschluss unterlagen die Bergheimer dem Tabellenzweiten Haaner TV mit 25:40 (12:18). Mika Petersen, der erneut elfmal traf, wurde mit 251 Treffern (von 538, die sein Team im Saisonverlauf markierte) deutlich Torschützenkönig der Liga. Der Zweitplatzierte hat satte 69 Treffer weniger auf dem Konto.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben