Kreisliga A

GSG Duisburg lässt Verfolger Saarn beim 4:0 keine Chance

Da kann man schon einmal ein Tänzchen wagen. Jeffrey-George Klofac und Leroy Theißen freuen sich über den 8:1-Sieg des MTV Union Hamborn.

Da kann man schon einmal ein Tänzchen wagen. Jeffrey-George Klofac und Leroy Theißen freuen sich über den 8:1-Sieg des MTV Union Hamborn.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Die GSG Duisburg gewinnt das Spitzenspiel der Gruppe 1 gegen TuSpo Saarn. Union behauptet sich im Hamborner Duell in der Gruppe 2.

Am 13. Spieltag der Fußball-Kreisliga A hat die GSG Duisburg in Gruppe 1 ein Ausrufungszeichen im Kampf um die Tabellenspitze gesetzt. In Gruppe 2 entschied Union Hamborn das Hamborner Duell klar für sich.

Gruppe 1: GSG Duisburg – TuSpo Saarn 4:0 (2:0): Die Großenbaumer ließen dem direkten Verfolger Saarn keine Chance und kamen durch ein Eigentor sowie Treffer von Thiedge, Ünal und Andich zum zwölften Sieg im zwölften Spiel. Den Vorsprung auf die TuSpo hat die GSG – bei noch einem Nachholspiel – auf fünf Punkte ausgebaut.

SV Duissern – SV Wanheim 1900 1:3 (0:1): Ein Doppelpack von Sahin sowie ein Duisserner Eigentor von Akdemir sorgten für den Auswärtssieg des Tabellenvierten. Körperich konnte zwischenzeitlich für die Gastgeber ausgleichen.

Viktoria Buchholz II – Croatia Mülheim 0:0: Bei der torlosen Punkteteilung konnte sich kein Team entscheidend durchsetzen.

Duisburger SV 1900 II – TSV Bruckhausen 1:5 (0:4): Auch im 13. Anlauf gab es für die Wanheimerorter keine Punkte. Die Gäste kamen durch Shamie, Cevikol (je 2) und Tuzen zu Toren. Livan konnte für die 1900er letztlich nur Ergebniskosmetik betreiben.

SV Heißen – Rheinland Hamborn 4:7 (2:3): Gleich elf Tore gab es in Mülheim zu sehen – mit besserem Ende für Rheinland. Amissah und Taskiran trafen doppelt. Zudem waren Schütz, Ay und Sahko für die Hamborner erfolgreich.

1. FC Mülheim – TuS Mündelheim 4:3 (1:2): Eine bittere Niederlage für die Mündelheimer, die zwischenzeitlich mit 2:0 führen. Tim Juschka, Liolios und Kerber trafen für die unterlegene TuS.

Meiderich 06/95 – TuRa 88 Duisburg 5:2 (3:0): Mit einem deutlichen Heimsieg haben sich die Meidericher Luft zum Tabellenkeller verschafft. Kaiser, Henseler, Knoblich, Stauch und Zoioui trafen für 06/95. Die TuRaner konnten nach der Pause durch Gür und Stefanos Papa­christos nochmal rankommen, müssen aber weiterhin um den Klassenerhalt bangen.

Mülheimer FC 97 II – SG DJK Wanheimerort/ FC Taxi 7:1 (3:1): Für die Wanheimerorter, für die Smak traf, gab es im Ruhrstadion nichts zu holen.

Gruppe 2: Rhenania Hamborn – MTV Union Hamborn 1:8 (0:4): Das Hamborner Derby war eine klare Angelegenheit. Durch Tore von Poot (3), Stelzer, Belghaus (je 2) und Klofac schoss Union das Tabellenschlusslicht ab. Akgül erzielte kurz vor dem Ende den einzigen Treffer der Hausherren.

Hamborn 07 II – 1. FC Dersimspor 1:1 (0:0): Den Hamborner Treffer von Rasaq glich Atik in einem ausgeglichenen Spiel für Dersimspor aus.

FC Albania Duisburg – Yesilyurt Möllen 0:1 (0:1): Die Krise bei Albania verschlimmert sich. Durch die Niederlage im Kellerduell rutschen die Duisburger auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Glückauf Möllen – DJK Vierlinden II 1:0 (1:0): Obwohl die Vierlindener mehr als eine Halbzeit lang in Überzahl spielten, ging das Spiel verloren.

RWS Lohberg – Eintracht Walsum 1:1 (1:0): Diallo sicherte der Eintracht in der Schlussminute einen Punkt beim Bezirksliga-Absteiger.

TV Jahn Hiesfeld II – Gelb-Weiß Hamborn 6:3 (4:3): Trotz Toren durch Schmidt (2) und Dobiegala verloren die Gelb-Weißen am Ende deutlich. Hiesfeld machte nach der Pause alles klar.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben