Großer Andrang beim PSV

Einmal mehr überwältigender Besuch beim traditionellen Neujahrs-Empfang des PSV Duisburg, mit 18 Fachabteilungen und rund 2000 Mitgliedern einer der größten Vereine der Stadt, im fast zu engen Klubrestaurant an der Futterstraße. Als Ehrengäste begrüßte Präsident Gerd Schneider unter anderem die Schirmherrin des Klubs, Polizeipräsidentin Elke Bartels, ihren Vorgänger Rolf Cebin, Bürgermeister Volker Mosblech, den Vorsitzenden des Fußballkreises Duisburg/Mülheim/Dinslaken und Fachschaftsleiter Fußball im Stadtsportbund, Peter Thomas, sowie aus der Politik die CDU-Landtagsabgeordnete Petra Vogt und den SPD-Bundestagsabgeordneten Mahmut Özdemir.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einmal mehr überwältigender Besuch beim traditionellen Neujahrs-Empfang des PSV Duisburg, mit 18 Fachabteilungen und rund 2000 Mitgliedern einer der größten Vereine der Stadt, im fast zu engen Klubrestaurant an der Futterstraße. Als Ehrengäste begrüßte Präsident Gerd Schneider unter anderem die Schirmherrin des Klubs, Polizeipräsidentin Elke Bartels, ihren Vorgänger Rolf Cebin, Bürgermeister Volker Mosblech, den Vorsitzenden des Fußballkreises Duisburg/Mülheim/Dinslaken und Fachschaftsleiter Fußball im Stadtsportbund, Peter Thomas, sowie aus der Politik die CDU-Landtagsabgeordnete Petra Vogt und den SPD-Bundestagsabgeordneten Mahmut Özdemir.

Schneider hob die überregionalen Veranstaltungen wie die Deutschen Judo-Meisterschaften am kommenden Wochenende sowie die Handball-Polizei-Landes-Meisterschaften im zweiten Halbjahr, die der PSV ausrichten darf, hervor. Sehr engagiert zeigt sich vor allem im Fußball der Verein in der Flüchtlings-Betreuung, wobei die A-Junioren, ausschließlich bestehend aus Afghanen, Syrern und Irakern, bis jetzt durch ihr vorbildliches Auftreten alle Vorurteile ad absurdum geführt haben. So wundert es nicht, dass weitere dringend erforderliche Unterstützungen in Aussicht gestellt wurden.

Elke Bartels bedankte sich in ihrem Grußwort für die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Behörde, vor allem bei der Ausrichtung der verschiedenen Polizei-Landesmeisterschaften, die dem Verein nach bewährter Organisation immer wieder gerne übertragen werden.

Ernst Stolte, Manfred Scherkus und Andreas Abt wurden für 40-jährige, August Abt für 50-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde ausgezeichnet. Die silberne Ehrennadel für besondere Verdienste erhielt Helmut Mengoni.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben