Fußball

Göksan Arslan verstärkt Trainerteam von Viktoria Buchholz

Lesedauer: 2 Minuten
Göksan Arslan wechselt aus der Nachwuchsabteilung von Hamborn 07 zum Bezirksligisten Viktoria Buchholz.

Göksan Arslan wechselt aus der Nachwuchsabteilung von Hamborn 07 zum Bezirksligisten Viktoria Buchholz.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Duisburg  Der bisherige B-Jugend-Coach von Hamborn 07 wird Co-Trainer beim Bezirksligisten von der Sternstraße. Der Wechsel erfolgt sofort.

Der Fußball-Bezirksligist Viktoria Buchholz darf sich auf eine Verstärkung neben dem Platz freuen. Göksan Arslan, bislang B-Juniorentrainer bei den Sportfreunden Hamborn 07, verstärkt das Trainerteam von Maik Sauer und übernimmt die Funktion als Co-Trainer.

„Ich freue mich, dass es geklappt hat. Er wird mit sofortiger Wirkung bei uns einsteigen. Wenn der Tag kommt, an dem wir wieder trainieren dürfen, ist er dabei“, berichtet Viktoria-Coach Maik Sauer, der somit in Zukunft gleich zwei Co-Trainer zur Verfügung hat, da auch Mark Schulz über die Saison hinaus verlängert hat. „Es ist gut, dass wir uns auch in diesem Bereich stetig verbessern und somit unsere Arbeit weiter professionalisieren können“, erklärt Sauer, der Arslan schon lange kennt: „Er ist ein alteingesessener Buchholzer.“

Eine Buchholzer Familie

Göksan Arslan blickt seiner neuen Aufgabe ebenfalls sehr freudig entgegen: „Ich wohne mit meiner Familie in Buchholz, meine Frau engagiert sich im Verein und mein Sohn spielt bei der Viktoria. Vereinsleben, was mir sehr wichtig ist, ist für mich hier leichter zu leben als in Hamborn, auch wenn ich mich dort sehr wohl gefühlt habe.“ Bereits vor seiner Zeit bei den Löwen, die mit der Saison 2017/18 begann, stand Arslan im Viktoria-Dress als Jugendtrainer an der Seitenlinie. Bei den B-Junioren von Hamborn 07 erlebte Arslan durchaus erfolgreiche Jahre. Die Löwen schafften es zwei Spielzeiten hintereinander in der Niederrheinliga, verpassten nach der letzten Saison jedoch in der Relegation die erneute Qualifikation für diese Spielklasse.

Losgelöst von der sportlichen Entwicklung war ein Wechsel für den Coach zum Saisonende schon länger geplant. Die aktuelle Zwangspause des Trainings- und Spielbetrieb haben den Übungsleiter dazu bewogen, bereits jetzt die Trennung zu vollziehen: „Es passiert jetzt eh nichts. Und die Planungen für die neue Saison sollten auch diejenigen eng begleiten, die dann in der Verantwortung stehen. Das macht mehr Sinn.“ Die Verantwortlichen der Sportfreunde stimmten einer vorzeitigen Trennung zu. „Förderung steht für uns immer im Vordergrund. Das gilt sowohl für unsere Spieler als auch unsere Trainer“, erläutert Jörg Witwer, Sportlicher Leiter der Jugendabteilung von Hamborn 07. „Deshalb haben wir sofort unsere Freigabe erteilt, um Göksan keine Steine in den Weg zu legen. Wir danken Göksan für seine Treue und die geleistete Arbeit, und wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg.“ Für die B1 der Löwen werden Jan Eul und Sebastian Balzer, die bereits zum Trainerteam um Arslan gehören, die Trainingsverantwortung zunächst einmal bis zum Saisonende übernehmen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben