Fußball

ETuS Bissingheim überrascht mit 5:4-Sieg gegen Union Hamborn

David Voßen (links) und der ETuS setzten sich mit 5:4 gegen die klassenhöheren Gäste aus Hamborn durch.

David Voßen (links) und der ETuS setzten sich mit 5:4 gegen die klassenhöheren Gäste aus Hamborn durch.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Fast alle Duisburger A-Kreisligisten haben am Wochenende getestet. Die Löwen-Reserve siegte zweistellig. Rumelner TV schlägt Gelb-Weiß.

Fast alle Duisburger Fußball-A-Kreisligisten waren auch am Wochenende wieder im Einsatz, um ihre neuen Formationen zu testen. Lediglich die Spiele TuRa 88 Duisburg – TuS Mündelheim II und SG DJK Wanheimerort/FC Taxi – Dinslaken 09 II wurden abgesagt.

Rumelner TV – Gelb-Weiß Hamborn 6:4 (6:3): Zu spät erst nach der Pause tauten die Hamborner auf. Da hatte Rumeln nach überlegener erster Halbzeit den Sieg bereits eingefahren. Für den RTV trafen Seidel, Michalski (je 2), Kuleczka und Colakaj, für Hamborn Gottschling (2), von Holst und Fröde.

SV Raadt II – SV Wanheim 1900 1:6 (1:4): Gelungen schießen sich die Wanheimer auf die neue Saison ein. Allerdings war B-Ligist Raadt nicht mehr als ein Sparringspartner. Osman Sahin (4), Rypinski und Mali­zos ließen es krachen.

ETuS Bissingheim – MTV Union Hamborn 5:4 (4:1): Der vorjährige A-Ligist ETuS will es in der neuen Saison wissen. Das bekamen auch die Hamborner zu spüren, die zu spät nach der Pause bis auf 4:3 aufholten. Mirco Mergel (3), Mühlenkamp und Holtmann schossen den ETuS zum Sieg, für Hamborn trafen Stelzer, Effertz, Poot und Theißen.

VfvB Ruhrort/Laar – TSV Bruckhausen 2:7 (1:1): Bis zur Pause hielten die Ruhrschen gut mit, dann zog der A-Ligist die Zügel deutlich an und siegte auch in der Höhe verdient durch die Treffer von Uzun (3), Cevicol (2), Kayhan und Tekin. Für Ruhrort waren Poll und Menzel erfolgreich.

Rhenania Hamborn – DJK Lintfort 11:4 (3:1): A-Liga-Neuling Rhenania zeigt, dass die Mannschaft auch in der neuen Klasse gut mithalten kann. Für das Schützenfest sorgten Hakan (3), Cengizhan Erbay, Kara (je 2), Ibrahim Erbay, Kaya, Gharamanyan und Tezcan.

Sportfreunde Gerresheim – SV Duissern 3:1 (1:1): A-Liga Neuling Duissern bot auch in Düsseldorf eine gute Leistung und führte schnell durch Halmans. Doch dann drehte Gerresheim auf und hielt die Duisburger Gäste doch fest im Griff.

Meiderich 06/95 – Glückauf Sterkrade 6:1 (2:0): Beim vorjährigen Bezirksligisten stand B-Ligist Sterkrade auf verlorenem Posten. Die Meidericher zeigten erneut, dass sie unbedingt wieder aufsteigen wollen. Für die Torausbeute sorgten Zoioui (3), Sandfort, Freikamp und Louma.

SV Hösel – GSG Duisburg 3:4 (2:0): Ein ebenso torreiches wie bis zur letzten Minute spannendes Spiel. Die Großenbaumer benötigten 45 Minuten, um wach zu werden. Doch dann schaffte die GSG die Wende, zog auf 3:2 davon und kam nach Hösels erneutem Ausgleich in der 90. Minute zum doch noch verdienten Siegtreffer. Für die Tore sorgten Bilican (2), Sonneveld und Hesse.

Hamborn 07 II – Viktoria Buchholz III 12:1 (5:0): Eine dicke Klatsche für den C-Ligisten, der am Holtkamp auf verlorenem Posten stand. Die blendend aufgelegten Löwen schossen aus allen Rohren und machten durch Kasch (6), Pancerz (2), Kalyoncu, Dikyol, Coban und Golomb das Dutzend voll. Erst zwei Minuten vor dem Abpfiff kam Buchholz zum Ehrentreffer.

DJK Vierlinden II – SV Heißen IV 4:1 (1:0): Nur bis zum 2:1 nach dem Wechsel hielt der Mülheimer B-Ligist eben mit. Dann ließ Vierlinden nichts mehr anbrennen. Klawikowski, Wiedenau, Spazier und Bethke stellten den verdienten Sieg sicher.

VfL Rheinhausen – FC Meerfeld 2:6 (0:4): Die Bezirksliga-Kicker aus Moers waren bei A-Ligist Rheinhausen klar überlegen. Bereits zur Pause war das Spiel entschieden. Nach dem Seitenwechsel konnte der VfL durch Schumann und Akyol auf 2:4 verkürzen.

VfL Rheinhausen – GSV Moers 2:9 (1:4): Gegen den Landesliga-Absteiger führte der VfL durch Müller, geriet dann aber unter die Räder. Schumann traf nach der Pause zum 2:4.

TSV Bockum II – ESV Hohenbudberg 3:3 (2:3): Beim B-Ligisten reichte es nur zu einem Remis. Die ESV-Treffer erzielten Atabay, Celik und Nasser.

Teutonia St. Tönis II – ESV Hohenbudberg 2:3 (2:1): Beim A-Ligisten feierte der ESV dann einen Sieg durch Tore von Nasser, Atabay und Becker.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben