Skaterhockey

Duisburg Ducks gewinnen erstes Testspiel in Düsseldorf

Gordon Kindler, Trainer der Ducks, sah in Düsseldorf einen Testspielerfolg.

Gordon Kindler, Trainer der Ducks, sah in Düsseldorf einen Testspielerfolg.

Foto: Lars Heidrich

Duisburg.   Bundesligist Duisburg Ducks gewann den ersten Test der neuen Saison bei den Düsseldorf Rams deutlich mit 15:6. Erst nach der Pause lief es rund.

Die Duisburg Ducks haben ihr erstes Testspiel absolviert – und dabei gegen die Düsseldorf Rams einen klaren Auswärtserfolg eingefahren. In einer Partie mit zweimal 30 Minuten Spielzeit gewann der Skaterhockey-Bundesligist beim Klassenkonkurrenten mit 15:6 (5:5). Was in den ersten 30 Minuten passiert ist? „Da war uns die fehlende Abstimmung in der neuen Zusammensetzung noch anzumerken“, sagte Trainer Gordon Kindler.

Die Enten gingen in der Sporthalle Niederheid zunächst mit 2:0 in Führung, ehe die Rams die Partie zwischenzeitlich auf 5:2 drehten. Bis zur Pause glichen die Ducks aber bereits wieder aus. „Es fehlte noch an Abstimmung und auch an der Kommunikation“, sagte Kindler.

„Ich habe den Jungs gesagt, dass wir schon ein bisschen Bock haben müssten.“ Und den hatten die Duisburger nach dem Seitenwechsel dann ganz offenbar. „Es lief viel, viel besser“, befand der Coach. „Dass wir noch so viele Tore geschossen haben, war mir beinahe schon egal. Wichtig war, dass wir nur noch ein Gegentor kassiert haben.“

Noch nicht komplett

Die Ducks waren noch nicht komplett. Kevin Wilson ist noch in der Eishockey-Saison, Pascal Behlau und Eli Nachtwey fehlten verletzt, Sebastian Schröder hat Prüfungen vor sich; Sascha Wilson und Jakob Theis mussten arbeiten. Trotz der Ausfälle machten die Ducks ihre Sache in den zweiten 30 Minuten gut.

„Da waren durchaus einige schöne Tore dabei“, lobte der Coach. Die Tore erzielten Gabriel Hildebrandt, Paul Fiedler (je 3), Nico Schlie, Phil Grühn, Lennart Pakmor (je 2), André Petry, Philip Müller und Raphael Nachtwey.

Am kommenden Montag, 19.30 Uhr, spielen die Ducks daheim in einem weiteren Test gegen ihre eigene Regionalliga-Reserve.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben