Frauenfußball

Danica Wu will mit dem MSV Duisburg die Klasse halten

Zurück im MSV-Trikot: Danica Wu trägt wieder Streifen.

Zurück im MSV-Trikot: Danica Wu trägt wieder Streifen.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Der Frauenfußball-Bundesligist präsentiert überraschend eine Neuverpflichtung. Die Rückkehrerin soll den Zebras im Abstiegskampf helfen.

Das ist eine Überraschung: Die Wechselfrist im Fußball ist zwar schon einige Zeit abgelaufen, aber der MSV Duisburg kann für den Kampf um den Klassenerhalt in der Frauen-Bundesliga noch eine echte Verstärkung präsentieren. Danica Wu, bereits von 2015 bis 2018 für die Zebras am Ball, unterstützt das Team von Trainer Thomas Gerstner in der Restrunde.

Die Kanadierin, deren Vater aus Hongkong stammt, hatte den MSV 2018 verlassen und war zu Ligakonkurrent SGS Essen gewechselt. Dort hatte sie im vergangenen Sommer ihren Vertrag aufgelöst und war in ihre nordamerikanische Heimat zurückgekehrt – mit dem Plan, zu Beginn dieses Jahres ein Studium in Hongkong zu beginnen. Doch die politischen Verwerfungen in der chinesischen Sonderverwaltungszone sorgten nun dafür, dass sie diesen Plan auf den nächsten Sommer verschoben hat. Bis Mai hat sie also Zeit übrig. Der MSV erfuhr davon, griff schnell zu und hofft, dass die 1,57 Meter große Mittelfeldspielerin mit dem präzisen Passspiel und der guten Übersicht helfen kann, die Zebras vom derzeitigen Abstiegsplatz zu befördern.

Ihr Debüt wird sie, wenn nichts dazwischen kommt, an diesem Sonntag (14 Uhr) im Derby gegen ihren Ex-Klub Essen feiern. An ihren Fähigkeiten, da ist Thomas Gerstner sicher, hat sich nichts geändert: „Danica ist Danica.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben