Kreisliga A

Corona! Team des TuS Asterlagen befindet sich in Quarantäne

Preußen Duisburg, hier mit Melvin Haupt (links), fuhr einen Kantersieg ein.

Preußen Duisburg, hier mit Melvin Haupt (links), fuhr einen Kantersieg ein.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Das Spiel des TuS Asterlagen fiel wegen eines Corona-Falles aus. Preußen Duisburg macht es gegen TuRa 88 zweistellig.

Aufgrund eines Corona-Falls beim TuS Asterlagen konnte das Spiel des Fußball-A-Kreisligisten gegen den FC Meerfeld nicht stattfinden. Buchstäblich in letzter Minute kam der Anruf vom Gesundheitsamt. „Wir hatten unsere Mannschaftsbesprechung schon erledigt, da kam der Anruf rein. Jetzt sind wir erstmal fünf Tage in Quarantäne und danach sehen wir weiter. Ob unser Spiel am Sonntag beim VfL Repelen II stattfinden wird, steht deshalb noch nicht fest“, so TuS-Trainer Tugay Yilmazer, dessen Spielern es „aber allen gut“ gehe.

In der rechtsrheinischen Kreisliga gibt es die erste corona-bedingte Spielabsage. Das Auswärtsspiel des FC Albania Duisburg bei RWS Lohberg wurde abgesagt, da die Corona-Fallzahlen in Lohberg zuletzt stark angestiegen sind. Derweil siegte der SV Duissern im Spitzenspiel der Gruppe 1 und führt die Liga nun an. In der Gruppe 2 gelang es Eintracht Walsum bisher ebenfalls, alle Spiele zu gewinnen.

Gruppe 1: Croatia Mülheim – SV Duissern 2:3 (1:1): Bagci schoss die Duisserner zum vierten Sieg im vierten Spiel (88.). Zuvor trafen Yarroum und Schmitt für den Tabellenführer. Zudem sahen beide Teams eine Gelb-Rote Karte. Bei Duissern musste Mamuti vorzeitig duschen.

SV Wanheim 1900 – Dümptener TV 85 3:3 (0:0):Trotz 2:0- und 3:1-Führung konnten die Wanheimer nicht gewinnen und kassierten in der Nachspielzeit das 3:3. Öztürk (2) und Durmus trafen für den SVW.

Preußen Duisburg – TuRa 88 10:2 (4:0): Auch im vierten Spiel bleibt TuRa einen Beweis für die Ligatauglichkeit schuldig. Preußen traf durch Mausbach (4), Klug (2), Römer, Scherwinski, Ivanoski und Juretzko nach Belieben. TuRa kam durch Schlotter und Sistig zu zwei Toren.

VfL Wedau – TuS Mündelheim 1:1 (0:0): Zwei Standardsituationen sorgten für die Treffer. Koths verwandelte einen Strafstoß für Mündelheim, ehe Jannik Winter per Freistoß ausglich.

Fatihspor Mülheim – Meiderich 06/95 1:1 (1:0): Nach der Führung der Gastgeber (35.), sorgte Meiderichs Zoioui in der 90. Minute für den harterkämpften Ausgleich.

Viktoria Buchholz II – FC Taxi 0:2 (0:1): Jakobi und Neumann schossen die Wanheimerorter zum Sieg.

Turnerschaft Rahm – Duisburger SV 1900 II 0:3 (0:2): Auf die erste Saisonniederlage zeigte die DSV-Reserve die richtige Reaktion und siegte souverän. Hasan Sahin, Sipahi und Spielertrainer Osman Sahin trafen für die 1900er.

Gruppe 2: Rhenania Hamborn - Gelb-Weiß Hamborn 5:4 (2:1): Gleich neun Tore gab es beim Derby zu sehen. Elias (2), Köksal, Zengin und Sun schossen die Rhenania zum Heimsieg. Auf der Gegenseite trafen Marciniak (2), Fröde und Yildirim für die Gäste.

Rheinland Hamborn – Union Hamborn 0:0: Beide Teams bleiben nach der Nullnummer ohne Niederlage und im oberen Drittel.

Viktoria Wehofen – Eintracht Walsum 0:1 (0:0): Die Eintracht siegte durch einen Treffer von Walter am Ende knapp und wahrt somit die weiße Weste. Aufsteiger Wehofen wartet weiter auf den ersten Sieg.

Hamborn 07 II – TSV Bruckhausen 0:3 (0:2): Die Hamborner Reserve kommt weiterhin nicht in Fahrt. Derweil kam Bruckhausen durch Yirtik, Candar und Canim zu verdienten Toren. Die Löwen sind die einzige noch punktlose Mannschaft in der Gruppe 2.

DJK Lösort Meiderich – SC Wacker Dinslaken 1:0 (1:0): Safak erzielte das Tor des Tages für die Gastgeber, die sich somit in die obere Tabellenhälfte schieben.

DJK Vierlinden II – VfvB Ruhrort/Laar 1:4 (0:0): Nach der Pause kamen die Gäste ins Rollen. Kaymak (2), Cyris und Keles schossen Ruhrort/Laar zum Auswärtssieg. Die Vierlindener Reserve, die noch auf den ersten Saisonsieg wartet, kam erst in der Nachspielzeit durch Donai zum 1:4.

Kreis Moers: DJK Lintfort – OSC Rheinhausen 4:7 (1:3): In Überzahl nach roter Karte gegen die zunächst sogar führenden Gastgeber trafen Faruk Aran (2), Boris Vertkin, Yunus Ünlü, Murat Bolat, Jawad Ali und Hersh Sindi zum OSC-Sieg.

VfL Rheinhausen – TuS Borth 2:0 (0:0): In einem engen Spiel hatten die Gastgeber im zweiten Durchgang mehr Spielanteile und nutzten diese durch die Tore von Cagri Düven und Kevin Kroggel. Der VfL bleibt damit Tabellenerster.

Rumelner TV – SSV Lüttingen 1:5 (1:1): Eine Halbzeit lang hielt der RTV die Partie offen und kam durch Kim Weickart zum 1:1-Ausgleich. Nach dem Wechsel zogen die Gäste aber stetig davon.

FC Rumeln-Kaldenhausen – Concordia Ossenberg 3:0 (1:0): Der FCR war für die Concordia nicht zu bezwingen. Patrick Rentsch (2) und Lars Ritthoff trafen zum verdienten Sieg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben