Hockey-Regionalliga

Club Raffelberg trifft auf Leusmanns alten Verein

Das CR-Team um Kapitän Tobias Prost (2. von links) peilt gegen Kahlenberg einen Sieg an.

Das CR-Team um Kapitän Tobias Prost (2. von links) peilt gegen Kahlenberg einen Sieg an.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Nach dem unglücklichen Remis der Vorwoche spielen die Raffelberger nun daheim gegen den Kahlenberger THC. Die Duisburg wollen oben dran bleiben.

Das kuriose Ende des vergangenen Heimspiels gegen den HC Essen 99 hat der Hockey-Regionalligist Club Raffelberg abgehakt. „Das muss man mit Humor nehmen“, sagte Trainer Tim Leusmann zu der missglückten Hereingabe einer Ecke in der Schlussminute, nachdem der Gästekeeper von den Schiedsrichtern weggeschickt worden war. „Wir haben darüber gesprochen, wie wir in solchen Situationen ruhiger sein können. Nun schauen wir aber nach vorne“, so Leusmann.

Heimspiel beginnt um 12 Uhr

Vor den Duisburgern liegt das Heimspiel am Sonntag (12 Uhr, Kalkweg) gegen den Kahlenberger HTC, der mit sieben Punkten den vorletzten Rang einnimmt. „Natürlich wird es für den KHTC nun langsam schon brenzlig. Daher erwarte ich einen Gegner, der alles gibt“, so der Coach, der selbst jahrelang die Mülheimer gecoacht hatte und noch zahlreiche Spieler kennt. „Aber auch wir sind heiß. Jedes Spiel ist entscheidend, wenn es darum geht, oben dranzubleiben.“

Ab sofort dürfen Hockey-Teams wieder die volle Zahl von 17 Spielern benennen. Die Zweitliga-Frauen sind diesmal spielfrei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben