Skaterhockey

Bambini der Duisburg Ducks schlagen sich gut beim Küken-Cup

Die teilnehmenden Teams beim Küken-Cup der Duisburg Ducks.

Die teilnehmenden Teams beim Küken-Cup der Duisburg Ducks.

Foto: Ducks

Duisburg.   Die Saison 2019 hat bei den Enten mit einem Turnier für die Jüngsten begonnen. Organisatoren geben Lob an die zahlreich helfenden Eltern weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Januar ist kaum zur Hälfte rum, da hat die Skaterhockey-Saison 2019 für die Duisburg Ducks auch schon begonnen. Den Angang haben die Kleinsten gemacht, denn die Enten haben zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit den Küken-Cup für Bambini veranstaltet. Im Achterfeld belegten die kleinen Enten den fünften Platz. Turniersieger wurden die Hilden Flames.

„Wir haben viel Lob für die Organisation bekommen“, sagte Bambini-Trainerin Sally Klöser, die sich diesmal komplett um den Turnierablauf gekümmert hat. So coachte Gabriel Hildebrandt diesmal alleine die junge Duisburger Mannschaft. „Das ist aber kein Eigenlob, denn das hat nur deswegen so gut geklappt, weil sehr viele Eltern hier mitmachen und sich an der Organisation beteiligen“, sagte Klöser. „Unser Herren-Trainer Gordon Kindler hat noch einmal betont, dass wir wieder zu einem echten familiären Verein werden.“

Sportlich wäre sogar mehr drin gewesen, denn das Ducks-Team konnte nicht komplett antreten. „Wir sind auf einem sehr guten Weg“, sagt Klöser. „Das kann eine schöne Saison werden. Zudem bieten wir weiterhin unsere Laufschule montags von 16.30 bis 17.30 Uhr an.“ Die wird geleitet von Sören Köhler und Ben Lüttike, beides Spieler der zweiten Herren-Mannschaft. Interessierte können einfach zum jeweiligen Termin kommen. Ein Einzelticket kostet sechs Euro; dazu gibt es Zehnerkarten für 50 Euro.

Zum Abschluss konnte sich ein Duisburger Spieler besonders freuen: Torhüter Felix Grotenhöfer wurde ins Allstar-Team des Turniers gewählt.

Die Abschlussplatzierungen: 1. Hilden Flames, 2. Langenfeld Devils, 3. Rockets Essen, 4. Pulheim Vipers, 5. Duisburg Ducks, 6. Mendener Mambas, 7. Düsseldorf Rams, 8. Brakel Blitz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben