Jugendhandball

B-Junioren der JSG müssen nachsitzen – HSG ist raus

Die JSG muss im Juli nochmal ran.

Die JSG muss im Juli nochmal ran.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Duisburg.   Die B-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade müssen im Kampf um die Oberliga in die Entscheidungsrunde. HSG Homberg/Rheinhausen scheidet aus.

Für die Duisburger B-Junioren lief es in der Qualifikation zur Handball-Oberliga nicht besonders gut. Die HSG Homberg-Rheinhausen hat als Gruppendritter sowohl den direkten Sprung in diese Spielklasse als auch den Umweg über die Entscheidungsrunde verpasst. Nach den Niederlagen gegen den TV Borken (7:11) und den HSV Solingen-Gräfrath (9:12) besiegte das Team den Niederbergischen HC deutlich mit 25:10, was aber nicht mehr reichte, um eine Oberliga-Chance zu haben. Die Tore erzielten Connor Wetteborn (8), Timur Cengiz, Torben Schulz (je 7), Jean-Pierre Yasemin-Rongen (5), Luca Sternkopf, Maurice Schaltmann (je 4), Ben Semmler (2), Yannik Hamm, Nick Greim, Henrik Lukaszewski und Yago Fischer Saa.

Die JSG Hiesfeld/Aldenrade hat die Entscheidungsrunde der Gruppenzweiten erreicht. Hier werden sich die jeweiligen Sieger zweier Gruppen noch für die Oberliga qualifizieren. Die JSG muss am Wochenende 6./7. Juli in Borken gegen den HSV Solingen-Gräfrath, den ASV Süchteln und den TB Wülfrath antreten. Am Wochenende verlor die JSG gleich das erste Spiel gegen die Bergischen Panther mit 8:14, besiegte danach aber die HSG Eller 90 mit 25:8 und Mettmann-Sport mit 28:17. Es trafen Nicolas Wagner (12), Jona Braun, Pascal Mehlberg (je 10), Mike Schulz (8), Jannis Müller (7), Ruben Hölscher (5), Tim Berndsen, Fabian Hardebusch (je 3), Nils Wagner (2) und Yannik Taubner.

Die B-Juniorinnen von Hamborn 07 haben auf die Teilnahme an der Qualifikation verzichtet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben