Duisburg/Freiburg. Die Frauen des MSV Duisburg haben den Dreier in Freiburg vor Augen. Doch am Ende reicht es nicht zum wichtigen Erfolgserlebnis.

Das ist einfach nur bitter! Bis weit in die Nachspielzeit durften die Bundesliga-Fußballerinnen des MSV Duisburg am Sonntagabend darauf hoffen, endlich den so dringend benötigten ersten Saisonsieg zu landen. Doch die 1:0-Führung beim SC Freiburg hatte keinen Bestand bis zum Schlusspfiff. Ein Kopfballgegentor nach einer Ecke in der dritten Nachspielminute sorgte noch für den 1:1 (0:0)-Endstand – und dieser eine Punkt ist für die Zebras im Abstiegskampf eindeutig zu wenig.