Duisburg. Der Trainer des FC Erzgebirge Aue kassierte beim Spiel in Bielefeld die gelb-rote Karte. Der Ex-MSV-Coach ist nun am Samstag gesperrt.

Fußball-Drittligist MSV Duisburg siegte in der vergangenen Saison am 8. November mit 2:0 beim FC Erzgebirge Aue. Am Samstag treten die Zebras wieder im Erzgebirgsstadion (16.30 Uhr) an und würden dieses Ergebnis natürlich gerne sofort unterschreiben. Die gute Botschaft, die aus dem Match aus Duisburger Sicht nun von Bedeutung sein kann: Eine Mannschaft, die am Boden liegt, kann im Abstiegskampf den Turnaround schaffen. Der FC Erzgebirge Aue machte es in der vergangenen Spielzeit vor.