Kampfsport in Dortmund

"Mr. Big Stick" erklärt, was Modern Arnis ist

Primäres Trainingsgerät bei Modern Arnis ist der Stock.

Primäres Trainingsgerät bei Modern Arnis ist der Stock.

Foto: Vanessa Dumke

Dortmund.  Auf den ersten Blick ist Modern Arnis sonderbar. Das von den Filipinos entwickelte Selbstverteidigungssystem wird mit Stöcken trainiert, manchmal mit einem in jeder Hand. Was es damit auf sich hat, weiß Dieter Knüttel. Er hat das System in Deutschland mit begründet. Unsere Volontärin hat ihn beim Training gefilmt.

Dieter Knüttel ist Modern-Arnis-Repräsentant in Europa, er hat die zweithöchste Graduierung in seinem Sport - den neunten Dan - und die Filipinos gaben ihm den Titel "Datu", eine hohe Auszeichnung. Es besteht kein Zweifel, dass der 55-Jährige Modern Arnis sehr gut beherrscht.

Seinen oder seine Rattanstöcke wirbelt er gekonnt durch die Luft, schlägt damit gegen die Waffen seines Gegners. Was er mit den Stöcken tut, kann er auch waffenlos oder mit anderen Gegenständen, Messern oder Gürteln zum Beispiel.

Der Zweck der Waffe

Ziel der Techniken ist die Selbstverteidigung. "Die Filipinos sagen, es ist einfacher, sich mit Waffe zu verteidigen als ohne", erzählt Dieter Knüttel. Deswegen trainiert man Modern-Arnis-Techniken zunächst mit Stöcken. Timing, Reflexe, Koordination und Schnelligkeit werden geschult.

Im Training sieht das so aus:

Eine Anekdote

"Man powert sich beim Training nicht körperlich aus", sagt Dieter Knüttel. Wer das System lernen möchte, sollte auf jeden Fall Spaß an anspruchsvoller koordinatorischer Arbeit haben. Denn Modern Arnis ist nicht nur Selbstverteidigung, sondern auch Kunst. Und damit die schön aussieht, bedarf es harter Arbeit.

Dieter Knüttel hat diese bereits hinter sich. Wie sollte es auch bei einem Mann, der den Stock quasi im Namen hat, auch anders sein? "Knüttel" war die mittelalterliche Bezeichnung für Knüppel. Russen haben bei einer Pressekonferenz seinen Namen daher einmal ganz frei mit "Big Stick" übersetzt, erzählt der Experte.

Das ist Modern Arnis

Modern-Arnis-Steckbrief:

  • Modern Arnis ist ein Kampfkunst- und Selbstverteidigungssystem, das Timing, Reflexe, Koordination und Schnelligkeit schult.
  • Modern Arnis stammt von den Philippinen.
  • Trainiert wird Modern Arnis mit mit Rattanstöcken, anderen Gegenständen oder waffenlos.
  • Bei Modern Arnis tragen Schüler traditionell lange rote Hosen mit zwei schwarzen Streifen, ein weißes Shirt in der Hose und einen Gürtel; Dan-Träger tragen zur roten Hose ein schwarzes Shirt oder eine rote Bolero-Jacke mit zwei schwarzen Streifen.
  • Modern Arnis eignet sich für jeden, der Spaß an anspruchsvoller Koordinationsarbeit hat.
  • Organisiert sind Modern-Arnis-Vereine und -Kämpfer im Deutschen Arnis Verband (DAV).
  • Bei Modern Arnis gibt es fünf Schülergrade vom Weiß- bis Braungurt und zehn Dan-Grade (1. bis 5. Experten, 6. Meister, 7. Senior Meister, 8. bis 10. Großmeister).
  • Wettkämpfe gibt es bei Modern Arnis nicht, da es kein Wettkampfsport ist.
  • Bekannte Vertreter von Modern Arnis sind Dieter Knüttel (9. Dan, Bundestrainer beim DAV), Remy Presas (10. Dan, Mitbegründer des Systems) und Bruce Lee (baute Modern-Arnis-Techniken in "Enter the Dragon" ein).
Modern Arnis in Dortmund
In Dortmund bietet der TSC Eintracht Dortmund Modern Arnis an: Ansprechpartner: Jens Kartner, Tel. (0151) 91841557, E-Mail: jens.kartner@schwerte.de
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben