Handball

TV Jahn Hiesfeld kann im Topspiel den Aufstieg klarmachen

Harry

Harry

Foto: Jochen Emde

Dinslaken.   Der TV Jahn Hiesfeld trifft im Verbandsliga-Topspiel auf Verfolger TV Kapellen. Bei einem Sieg kann in Dinslaken die Aufstiegsparty starten.

Alles ist angerichtet für einen Handball-Kracher am Samstagabend (17.30 Uhr). Verbandsliga-Spitzenreiter TV Jahn Hiesfeld empfängt den Zweiten TV Kapellen. Drei Spieltage vor Saisonende haben die Gastgeber sechs Zähler Vorsprung auf den Verfolger, der allerdings das Hinspiel deutlich gewonnen hat und somit zumindest noch im direkten Vergleich vorne liegt.

Das letzte Aufeinandertreffen konnte der TV Kapellen, der übrigens vom Ex-Hiesfelder Christian Ginters trainiert wird, mit 27:21 gewinnen. „Günni“, wie Ginters in der Handballszene gerufen wird, greift auch noch selbst zum Spielgerät und ist Dreh- und Angelpunkt im Spiel des TVK. Ihm stehen mit Frank Rosendahl und Christian Lange einige erfahrene Spieler zur Seite, die dem TV Jahn das Leben schwer machen werden.

Gegner mit Qualität

Um die Qualität des Gegners weiß natürlich auch Hiesfelds Trainer Harry Mohrhoff nur zu gut: „Kapellen hat eine sehr gute Mannschaft und steht mit Sicherheit nicht zu unrecht mit da oben.“ Von dem Hinspiel möchte Mohrhoff allerdings nichts mehr wissen, denn nicht nur die Anwurfzeit ist anders, auch der Austragungsort ist dem TV Jahn vertraut. Die Hiesfelder würden nur zu gerne am Samstag die Hände in den Himmel reißen und ihr „Veilchen-Lied“ trällern. „Wir hoffen natürlich“, so Mohrhoff, „dass die Halle dementsprechend voll wird. Das Spiel ist schon etwas Besonderes. Die werden nichts abschenken und wollen uns ganz bestimmt in die Suppe spucken, aber wird sind ebenfalls motiviert und wollen den Aufstieg klarmachen.“

Weghaus kommt zurück

Der Druck liegt aber dennoch nicht bei den Gastgeber, denn während der TV Jahn in den verbleibenden zwei Spielen noch die Chance hätte, den einen letzten Punkt zu holen, ist das für den TV Kapellen am Samstag so etwas wie die Mission letzter Strohhalm.

Für das Topspiel der Verbandsliga gibt es auch aus dem Hiesfelder Lazarett gute Nachrichten. Niklas Weghaus, der lange Zeit an einer Verletzung am Daumen laboriert hat, meldete sich unter der Woche fit und steht für das Spiel zur Verfügung. Damit hat Mohrhoff zum ersten Mal seit langer Zeit wieder alle Akteure mit an Bord.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben