Wache Adler demontieren Styrum

Die frühe Anwurfzeit (9.45 Uhr) sorgte bei den Handballern der DJK Adler 07 Bottrop für gemischte Gefühle. Allerdings machten die 07er bei ihrem morgendlichen Gastspiel in Mülheim von Beginn an eine gute Figur und setzten sich letztlich klar mit 38:24 gegen die DJK Styrum II durch. „Das war eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft“, urteilte Adler-Trainer Stephan Schmücker sichtbar zufrieden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die frühe Anwurfzeit (9.45 Uhr) sorgte bei den Handballern der DJK Adler 07 Bottrop für gemischte Gefühle. Allerdings machten die 07er bei ihrem morgendlichen Gastspiel in Mülheim von Beginn an eine gute Figur und setzten sich letztlich klar mit 38:24 gegen die DJK Styrum II durch. „Das war eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft“, urteilte Adler-Trainer Stephan Schmücker sichtbar zufrieden.

Komfortable Halbzeitführung

Sein Team erwischte gegen den direkten Tabellennachbarn einen nahezu optimalen Start und führte schnell mit 9:1. Der Vorsprung wurde bis zur Halbzeit gar auf 19:9 ausgebaut. „Die Jungs haben insbesondere in der Abwehr sehr gut agiert. Unser Gegner hat nicht die nötigen Mittel gefunden, um uns ernsthaft gefährlich zu werden“, so der Bottroper Coach. Zwar versuchten sich die gastgebenden Mülheimer phasenweise in einer offensiven Manndeckung, dem Spiel der Adler schadete dies aber nicht. So führten die Gäste schon in den ersten 30 Minuten praktisch die Vorentscheidung herbei.

Denn auch nach dem Seitenwechsel ließen die 07er nichts anbrennen. Immer wieder setzten sie im Angriff entscheidende Akzente und fuhren so einen mehr als verdienten Sieg ein. Durch diesen festigten die Bottroper ihren siebten Platz.

Tore Adler: Overberg (11), M. Geilich (7), Keil (6), Hild (5), Alkhalaf, Geuting (je 3), Urban, Tebart, Klanten (je 1).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik