Fußball Kreisliga B

VfB Bottrop II freut sich in der Kreisliga B2 auf die Derbys

Sang- und klanglos stieg der VfB Bottrop II aus der A-Liga ab, zeigte dabei Auflösungserscheinungen. Jetzt folgt der Neustart in der Kreisliga B.

Sang- und klanglos stieg der VfB Bottrop II aus der A-Liga ab, zeigte dabei Auflösungserscheinungen. Jetzt folgt der Neustart in der Kreisliga B.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

25 neue Spieler mussten Alex Teichert und Daniele Lepori zu einem Team zusammenbauen. Im ersten Ligaspiel wartet das genaue Gegenteil dazu.

25 neue Spieler hatten Alexander Teichert und Daniele Lepori zum Vorbereitungsstart. Und sechs Wochen Zeit, diese bis zum Saisonstart in eine Mannschaft zu verwandeln. Mit einem Auswärtsspiel beim VfR 08 Oberhausen II startet die VfB-Reserve am Sonntag (12.45 Uhr) in die Ära nach dem Abstieg aus der A-Liga.

„Die ersten Wochen mit einer komplett neuen Mannschaft sind natürlich schwer, sich als Mannschaft zu finden“, sagt Teichert zurückblickend, „aber wir sind auf dem Weg der Besserung.“

In der Endphase der sechswöchigen Vorbereitung habe man auch mit höherklassigen Teams gut mitgehalten. Jetzt sieht er das Team bereit für den Auftakt in der Kreisliga B2. Dort warten vier Derbys, darunter gegen SV 1911, VfR Ebel und Fuhlenbrock.

Fuhlenbrock und SV 1911 werden hoch eingeschätzt

„Das ist eine coole Liga. Wir freuen uns sehr auf die Derbys, Fuhlenbrock spielt immer oben mit, auch 1911 hat sich gut verstärkt“, so Teichert, der mit dem VfB möglichst lang oben dran bleiben will. „Einen Favoriten zu nennen, finde ich schwer. Jeder kann jeden schlagen.“

Sonntag wartet das Gegenstück zum VfB II. „VfR 08 II ist eine eingespielte Mannschaft, die kennen sich seit Jahren in- und auswendig. Wir fahren mit Respekt dahin. Da muss es knallen, sonst ist nichts zu holen.“

Weitere Partien: SC Buschhausen III - VfR Ebel (11 Uhr), Holten II - Fuhlenbrock (13 Uhr), SV 1911 - Safakspor, BV Osterfeld II - FC 19 III (beide 15 Uhr).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben