Tennis

TC Waldfriede II und VfB Kirchhellen streiten um die Spitze

Die Bottroper Teams waren am Dienstag erfolgreich.

Die Bottroper Teams waren am Dienstag erfolgreich.

Foto: Ralph Bodemer / WR

Bottrop.   In der Bezirksklasse A liefern sich die Herren 70 des TC Waldfriede und des TC VfB Kirchhellen ein spannendes Rennen um die Meisterschaft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Während die Verbandsligisten noch eine Pause einlegten, ging es für die Senioren auf Bezirksebene am Dienstag wieder um Spiel, Satz und Sieg. Gleich drei Mannschaften wahrten ihre weiße Weste.

In der Bezirksklasse A der Herren 70 entwickelt sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem TC Waldfriede II und dem TC VfB Kirchhellen. Beide Teams gewannen auch ihr drittes Saisonspiel. Während die Fuhlenbrocker beim 6:0 über den Etuf Essen überhaupt keine Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen ließen, behaupteten sich die Kirchhellener mit 5:1 über den TC Heisingen. Die Entscheidung um den Aufstieg in der Bezirksliga fällt nun am 2. Juli im Derby. Der TC Blau-Gelb Eigen steht dagegen vorzeitig als erster Absteiger aus der Bezirksliga fest. Das Team verlor auch das Duell gegen den TC Altenessen mit 2:4.

TC Eigen-Stadtwald unterliegt in Byfang

In der Altersklasse 65 mischt der TC VfB Kirchhellen weiter im Aufstiegsrennen mit. Peter Imberg, Benno Schönhaber und Bernard Schäfer stellten die Zeichen gegen die LSG Essen II schon in den Einzeln auf Sieg. Anschließend wurde es nochmal spannend, als beide Doppel in den Match-Tiebreak gingen. Peter Imberg und Willi Kuhlmann behielten dann aber die Nerven und machten den vierten Sieg im vierten Spiel perfekt. Der TC Eigen-Stadtwald unterlag dagegen in Kupferdreh-Byfang 2:4. Hermann Krey gewann sein Einzel, zudem war das Doppel Bielaczek/Ladeur erfolgreich. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen belegen die Stadtwälder den vierten Rang in der Gruppe mit acht Mannschaften.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben