Tennis

TC Heide bewahrt gegen den TV Jahn Kapellen die Nerven

Maik Trost und die Herren 30 des TC Heide sind nach dem knappen Erfolg gegen den TV Jahn Kapellen zurück im Aufstiegsrennen der 2. Verbandsliga.

Maik Trost und die Herren 30 des TC Heide sind nach dem knappen Erfolg gegen den TV Jahn Kapellen zurück im Aufstiegsrennen der 2. Verbandsliga.

Foto: Heinrich Jung

Bottrop.   Knapper 5:4-Erfolg. Bottroper entscheiden gleich vier Match-Tiebreaks für sich. Insgesamt zehn Siege für Bottroper Mannschaften.

In den Altersklassen endete der Spieltag auf Verbandsebene mit einer deutlich positiven Bilanz für die Bottroper Teams. Den zehn Siegen standen nur fünf Niederlagen gegenüber. Gleich mehrere Mannschaften bringen sich im Aufstiegskampf in Position.

Während die Herren 30 des TC Eigen-Stadtwald in der 1. Verbandsliga bei der 3:6-Niederlage gegen den Langenfelder TC einen Dämpfer hinnehmen mussten, ist der TC Heide eine Liga tiefer zurück im Aufstiegsrennen. Die Fuhlenbrocker bezwangen dank starker Nerven den direkten Konkurrenten des TV Jahn Kapellen mit 5:4, wobei sie gleich vier Match-Tiebreaks für sich entschieden. „Das war eine sehr starke Leistung“, schwärmte Maik Trost. Bei den Damen der Altersklasse 30 gelang dem TC Eigen-Stadtwald und dem TC Waldhof im dritten Anlauf jeweils der wichtige erste Saisonsieg.

TC Eigen-Stadtwald siegt ersatzgeschwächt

Ersatzgeschwächt, aber dennoch erfolgreich waren die Herren 40 des TC Eigen-Stadtwald in der 1. Verbandsliga. Da auch der TC Gerresheim nicht in Bestbesetzung antrat, waren die Stadtwälder an den hinteren Positionen klar im Vorteil und führten nach den Einzeln mit 4:2. Damit war der Widerstand der Gegner gebrochen, die zugunsten des 5:4-Endstandes auf die Doppel verzichteten.

Ihre weiße Weste wahrten die Herren 50 des TC Blau-Gelb Eigen in der 2. Verbandsliga dank eines überzeugenden 6:3-Sieges gegen Repelen. Die Entscheidung um den Aufstieg fällt wohl am kommenden Wochenende gegen den TC Eintracht Duisburg, der dem TV Blau-Weiß beim 6:3-Erfolg die erste Niederlage zufügte. Die Damen 50 des TC Heide schicken sich ebenfalls an, in das Aufstiegsrennen einzugreifen. Nach einem 3:3-Zwischenstand entschieden sie gegen den Dülkener TC alle drei Doppel zum 6:3-Endstand für sich und führen die Tabelle nun an. In der Parallelgruppe der 2. Verbandsliga stand der TC Blau-Gelb Eigen beim 0:9 gegen Neuss-Reuschenberg dagegen auf verlorenem Posten.

TC Waldhof alleiniger Spitzenreiter

In der Altersklasse 55 sind die Herren des TC Waldhof nun alleiniger Spitzenreiter in der 1. Verbandsliga. Gegen Grefrath kamen sie zu einem hart erkämpften 5:4-Erfolg. Stefan Schulze und Michael Rotter behielten im entscheidenden Doppel im Match-Tiebreak die Nerven. In den Parallelgruppen mussten der TC Blau-Gelb Eigen und der TC Heide dagegen jeweils die zweite Niederlage hinnehmen.

Ihren Höhenflug nach dem Altersklassenwechsel setzten auch die Damen 55 des TC Bottrop in der 1. Verbandsliga fort. Im Duell mit dem ebenfalls noch ungeschlagenen TC Rot-Weiß Emmerich gewannen die Rheinbaben knapp, aber verdient mit 5:4. „Ich habe nichts dagegen, wenn es so weitergeht“, so das Fazit von Sportwart Harald Faber. Eine Liga darunter hatte der TC Eigen-Stadtwald in Remscheid kein Glück und verlor mit 4:5. Mit einem Sieg aus drei Partien befindet sich die Mannschaft aber im Soll.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben