Schwimmen

SVg. Bottrop 1924 dreht unter freiem Himmel ordentlich auf

Mit Platz drei in der Teamwertung kehrten die Schwimmer der SVg. Bottrop aus Neviges zurück

Mit Platz drei in der Teamwertung kehrten die Schwimmer der SVg. Bottrop aus Neviges zurück

Foto: SVG / Fremdbild

Neviges.   Die Schwimmer der SVg. Bottrop 1924 überzeugen mit starken Leistungen beim Outdoor-Swim-Cup in Neviges. Platz drei in der Teamwertung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei herrlichem Wetter und guter Atmosphäre eröffneten die Schwimmer der SVg. Bottrop 1924 beim 40. Outdoor-Swim-Cup die Freibad-Saison. In Neviges belegten die Bottroper den dritten Platz in der Teamwertung. Laura Thürstein und Nele Banczyk sicherten sich Jahrgangssiege.

Schon am ersten Wettkampftag starteten die Blauen mit einer kleineren Gruppe durch. Alle Bottroper schafften den Sprung auf das Siegertreppchen. Die insgesamt 18 Schwimmer erreichten an beiden Wettkampftagen überzeugende Platzierungen und mischten durchweg um die Siege mit. Mit insgesamt sieben ersten Plätzen holte sich Nele Banczyk auch souverän den ersten Platz in der Gesamtwertung des Jahrgangs 2006. Im Jahrgang 2005 stand Laura Thürstein auf dem Platz ganz oben und war somit die Jahrgangssiegerin mit drei ersten, zwei zweiten und einem dritten Platz.

Auch die Jungs der Bottroper Schwimmvereinigung waren erfolgreich bei der Medaillenjagd. Ole Bennauer war mit zwei dritten Plätzen vertreten. Jan Binia schnappte sich ingesamt vier Siege, und Tim Jusik überzeugte mit drei ersten Plätzen, einem zweiten Platz und zwei dritten Plätzen. Thomas Menker sicherte sich den zweiten Platz über 200m-Brust. Florian Pahlke war auf allen Medaillenplätzen vertreten mit einem ersten Platz, zwei zweiten Plätzen sowie einem dritten Platz.

Zwischenzeile

Die Jungen wurden in Neviges unterstützt von einer breit aufgestellten Mädchen-Riege, die sich in allen Disziplinen Medaillen sicherte. Pia Grimm (Jahrgang 2008) erschwamm den dritten Platz über 200m-Rücken, Dreya Stammkötter (2008) sicherte sich Bronze über 200m-Brust. Julia Hanna Heimann (2008) gewann einmal Gold und zweimal Silber. Die Nachwuchsschwimmer Mia Dahlke (zwei vierte Plätze) und Tabea Szcygielski (Platz neun über 100m-Brust), Julia Wycislok (Platz acht über 50m-Brust) waren ebenfalls im Starterfeld. Bei schwerer Konkurrenz sicherten sie wichtige Punkte die zur Vereinsplatzierung beitrugen.

Marie Rosenschild überzeugte im Jahrgang 2008 über 200m-Freistil mit Bronze. Zu überzeugen wusste auch ihre Teamkollegin Louisa Rövermeier, die in den Disziplinen 100m-Brust und -Freistil mit dritten Plätzen aus dem Wasser stieg. Carla Thelen stand Ihrem Teamkollegen in nichts nach und erreichte im Wettkampf einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze. Auch die älteste Starterin lieferte ab: Vera Sporckmann gewann viermal Gold und zweimal Silber. Die gesamte Leistung des Teams zeigte wieder einmal, dass die Blauen in allen Disziplinen und Jahrgängen weit gefächert aufgestellt sind.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben