Fußball Bezirksliga

SV Fortuna Bottrop: Stempel legt seinen Finger in die Wunde

Sieht großes Potenzial in seinem Team: „Wenn die Einstellung stimmt, wird es für jeden Gegner schwer“, sagt Sebastian Stempel.

Sieht großes Potenzial in seinem Team: „Wenn die Einstellung stimmt, wird es für jeden Gegner schwer“, sagt Sebastian Stempel.

Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Nach zwei Siegen in Folge geht der SV Fortuna die nächste Aufgabe mit viel Selbstvertrauen an. Sebastian Stempel warnt vor dem SC Phönix Essen.

Die Stimmungsaufheller kamen zur rechten Zeit: Wenn beim SV Fortuna am Sonntag der SC Phönix Essen zu Gast ist, hat die Mannschaft von Sebastian Stempel Rückenwind aus zwei erfolgreichen Spielen.

Besonders erfreulich war im Ligadreier bei Blau-Weiß Oberhausen und beim souverän gewonnenen Pokalspiel die Erkenntnis, dass die Fortuna Ausfälle im Kader durchaus auffangen kann. „Die Einstellung muss stimmen, dann wird es - gerade auf Rheinbaben - für jeden Gegner schwer“, legt der Trainer des Bottroper Bezirksligisten den Finger in die immer mal wieder aufbrechende Wunde.

Dominik Licata verletzt sich im Pokalspiel und fällt aus

„Das ist den Jungs in den beiden letzten Spielen gelungen. Und gerade der Sieg bei Blau-Weiß Oberhausen tut gut, denn Liga hat klar Vorrang. Auch wenn wir als Titelverteidiger im Pokal gern weit kommen wollen.“ In einer ähnlichen guten Ausgangsposition vor einem Heimspiel waren die Fortunen vor ein paar Wochen nach dem Derbysieg gegen den VfB Bottrop; was fehlte, war ein erfolgreiches Nachlegen. Das soll nun anders laufen. Stempel warnt allerdings davor, Phönix zu unterschätzen.

Dem bis vor einer Woche punktlosen Essener Team gelang am vergangenen Spieltag der erste Dreier, ausgerechnet gegen den VfB Bottrop. „Phönix wird Selbstvertrauen aus diesem Sieg schöpfen.“ Aber selbstbewusst darf ebenso die Fortuna sein, auch wenn die Personallage sich nicht entspannt hat. Dominik Licata hat sich im Pokalspiel verletzt. Wieder im Kader ist Said Faddahi.

Tabelle: Bezirksliga

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben