Schach

Robin Biersa belegt den dritten Platz

Schachspielen und Klettern, bei der Bezirksmeisterschaft der Jugend war das eine gelungene Kombination.

Schachspielen und Klettern, bei der Bezirksmeisterschaft der Jugend war das eine gelungene Kombination.

Foto: BMJ

Bottrop.   Talent des SV Bottrop schlägt sich bei den Bezirksmeisterschaften in der hart umkämpften Altersklasse U16 tapfer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei Tage in Folge traf sich der Schach-Nachwuchs aus Bottrop, Gladbeck, Oberhausen, Gelsenkirchen und Dorsten in der Arena 79, um die Bezirksmeisterschaft auszutragen. Die Jugendlichen lieferten sich spannende Partien. Es wurde aber nicht nur Schach gespielt.

Jugendbezirksspielleiter Frank Nowok war von den Möglichkeiten des ungewöhnlichen Austragungsortes begeistert: „Wir hatten hier fantastische Bedingungen.“ Der Dorstener hatte sich an der Seite von Jugendbezirkswart Marco Schwinning darum bemüht, die Bezirksmeisterschaft zu einem ganz besonderen Turnier zu machen. Und das Vorhaben ging auf, denn die Teilnehmer hatten in der Arena 79 nicht nur die Möglichkeit, sich im Schachspiel zu messen, sondern in den Pausen auch die Kletterwand in den angrenzenden Räumlichkeiten zu nutzen. Dort übernahmen geschulte Kletter-Trainer die Aufsicht und gaben bereitwillig Hilfestellung. „Vor allem die jungen Jahrgänge haben die Chance genutzt, sich im Klettern auszuprobieren“, sagt Frank Nowok und ergänzt: „Am ersten Turniertag dominierte bei den meisten noch die Vorsicht, am zweiten schafften es dann fast alle bis unter das Hallendach.“ Die Kombination zwischen Schach und Klettern kam an. Nowok: „Wenn wir die Möglichkeit haben, kommen wir gerne wieder.“

Dritter Platz beim ersten Schachturnier

Im Zentrum stand von Freitag bis Sonntag natürlich das Schachspiel. Die Bottroper Farben wurden dabei durch Robin Biersa vertreten. Für den jungen Sportler des SV Bottrop war es das erste Schachturnier überhaupt. „Er hat sich wirklich ordentlich geschlagen und wichtige Erfahrungen gesammelt. Robin konnte mit den deutlich erfahreneren Konkurrenten durchaus mithalten“, kommentierte Nowok das Spiel des Lokalmatadoren. Biersa belegte am Ende hinter Larissa Barutta (SW Oberhausen) und Maxim Chamera (SV Horst-Emscher) den dritten Platz in der Altersklasse U16.

Die weiteren Ergebnisse, U10: 1. Ye Xu (SV Horst-Emscher), 2. Huu Tim Nguyen (SV Horst-Emscher), 3. Leif Nowok (SK Hervest-Dorsten). U12: 1. Ramin Nashir, 2. Emilian Ergün, 3. Ida Nowok (alle SK Hervest-Dorsten). U14: 1. Joris Minneken, 2. Swantje Minneken, 3. Julian Tepper (alle Sterkrade-Nord). U18: 1. Tom Rebentisch (SV Horst-Emscher), 2. Jens Kyas (SW Oberhausen).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben