Fußball

Rhenania Bottrop: Ab Samstag Maskenpflicht im Blankenfeld

Für die Besucher der Spiele beim SV Rhenania Bottrop gilt ab sofort die Pflicht, einen Mund- Nasenschutz zu tragen.

Für die Besucher der Spiele beim SV Rhenania Bottrop gilt ab sofort die Pflicht, einen Mund- Nasenschutz zu tragen.

Foto: Felix Hoffmann

Bottrop.  Der SV Rhenania verschreibt sich und seinen Besuchern eine Maskenpflicht. Der Vorsitzende Sascha Carl sieht den Verein in der Verantwortung.

Die Stadt Bottrop steht was die Corona-Infektionszahlen angeht, viel besser da, als die meisten Nachbarstädte. Eine Maskenvorschrift für den Besuch von Sportveranstaltungen gibt es noch nicht. Der SV Rhenania Bottrop führt aber genau diese zu diesem Wochenende ein. Zuschauer müssen bei Fußballspielen im Blankenfeld ab Samstag einen Mund- und Nasenschutz tragen.

„Wir haben im Vorstand darüber gesprochen und sind uns einig, dass wir unseren Beitrag dazu leisten müssen, damit das Infektionsgeschehen möglichst unter Kontrolle bleibt. Die Zahlen schießen ja auch bei uns in Bottrop wieder dramatisch in die Höhe“, erklärt Rhenanias Vorsitzender Sascha Carl und ergänzt: „Uns ist bewusst, dass unser Entschluss dem einen oder anderen nicht passen wird, aber darauf können wir in der jetzigen Situation keine Rücksicht nehmen. Wir fühlen uns verantwortlich für unsere Fußballerinnen und Fußballer, aber auch für alle Zuschauer, die den Weg zu uns finden.“

Die Regelung gilt ab sofort. Zwischen Spielen der Senioren- und Jugendmannschaften wird dabei nicht unterschieden.

Weitere Berichte aus dem Bottroper Sport

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben