Tennis

Leonie Schuknecht überzeugt auf NRW-Ebene

Leonie Schuknecht vom TV BW Bottrop verlor bei den NRW-Meisterschaften in Essen erst im Finale.

Foto: Dieter Meier

Leonie Schuknecht vom TV BW Bottrop verlor bei den NRW-Meisterschaften in Essen erst im Finale. Foto: Dieter Meier

Bottrop.   Leistungssportlerin des TV BW Bottrop verliert bei den NRW-Meisterschaften in Essen erst im Finale.

Nach ihrem zweiten Platz bei den Verbandsmeisterschaften konnte sich Leonie Schuknecht (TV BW Bottrop) am Wochenende auch im Vergleich mit den besten Nachwuchsspielerinnen in ganz NRW stark in Szene setzen. Bei den Meisterschaften in Essen musste sich die Leistungssportlerin erst im Finale der U16-Konkurrenz knapp geschlagen geben.

Wenngleich am Ende die Enttäuschung überwog, mit ihrem Finalauftritt konnte die 15-Jährige zufrieden sein. Gegen die topgesetzte Pauline Hirt (TC Halver) zeigte Schuknecht nach 1:6 und 6:2 im dritten Satz eine tolle Moral. Trotz 1:4-Rückstand gab sie sich nie auf, wehrte mehrere Matchbälle ab und unterlag erst im Tiebreak. Mit Platz zwei unterstrich Schuknecht einmal mehr ihre eindrucksvolle Entwicklung in den vergangenen zwei Jahren. Für die kommenden Tage verordnete Verbandstrainer Björn Jakob erst einmal eine schöpferische Pause, danach beginnt das Training für die nächsten Ziele. Ende November möchte Schuknecht auch bei der DM unter dem Hallendach auf sich aufmerksam machen.

Noah Borges (TC Waldhof) gewann bei den U16-Junioren sein Auftaktduell, musste sich dann aber dem späteren Turniersieger klar geschlagen geben. Im Feld der U11-Juniorinnen hatte Lucia Schuknecht Pech mit der Auslosung. Gegen die neue NRW-Meisterin Lea von Kozierowski (Halle) unterlag Schuknecht in der ersten Runde.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik