Schiedsrichter

Fußballkreis sucht Leute mit Pfiff

Stefano Impellizzeri hat alles im Griff. Ohne Schiedsrichter hätten die Fußballer ein großes Problem.

Foto: Oliver Mengedoht

Stefano Impellizzeri hat alles im Griff. Ohne Schiedsrichter hätten die Fußballer ein großes Problem. Foto: Oliver Mengedoht

Bottrop.   Kostenlos Bundesliga schauen? Als Schiedsrichter kein Problem. Der Neulingslehrgang 2017 beginnt am Freitag. Anmeldungen sind noch möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am kommenden Freitag beginnt um 19 Uhr der Neulingslehrgang für angehende Schiedsrichter des Fußballkreises Oberhausen/Bottrop. Im Kreisjugendheim an der Teutoburgerstraße 168 in Oberhausen werden sich dann die Anwärter innerhalb von 15 Tagen zum Fußballschiedsrichter ausbilden lassen. Interessierte können sich am Freitag zu Lehrgangsbeginn direkt vor Ort anmelden.

Am Lehrgang teilnehmen dürfen alle Jugendlichen und Erwachsenen, das Mindestalter beträgt 14 Jahre. Nach oben ist keine Altersgrenze gesetzt, die Anwärter sollten aber über eine normale Fitness verfügen, um dem Spiel auf dem Feld auch folgen zu können. Wer Interesse an der Ausübung des Schiedsrichteramtes hat und Verantwortung auf dem Platz übernehmen möchte, sollte sich angesprochen fühlen.

Die Bereitschaft zur Übernahme einer gewissen Anzahl an Spielleitungen pro Saison ist Voraussetzung. Auch die Besuche der monatlichen Schulungen gehören dazu. Diese dienen der Weiterbildung und finden in der Regel am ersten Montag des Monats ebenfalls im Kreisjugendheim statt. Auf der anderen Seite gehören zu den Vorteilen des Schiedsrichter-Amtes unter anderem gute Aufstiegschancen sowie der konstenlose Eintritt zu Fußballspielen, inklusive der 1. Bundesliga. Weitere Infos liefert die Facebook-Seite der Schiedsrichter aus Oberhausen und Bottrop auf: facebook.com/schiriobbot

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik