Fußball-Bezirksliga

Fortuna Bottrop mit einem Rückkehrer zur Standortbestimmung

Marcel Hegemann ist wieder zurück bei Fortuna Bottrop und brennt laut seinem Trainer auf einen Einsatz am Sonntag gegen Sterkrade 06/07 in der Fußball-Bezirksliga.

Marcel Hegemann ist wieder zurück bei Fortuna Bottrop und brennt laut seinem Trainer auf einen Einsatz am Sonntag gegen Sterkrade 06/07 in der Fußball-Bezirksliga.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Fortuna Bottrop trifft am Sonntag auf Sterkrade 06/07, einen Gegner, vor dem Coach Sebastian Stempel großen Respekt hat - aber niemals Angst

Stand Freitag wartet auf die Bezirksligamannschaft des SV Fortuna Bottrop am Sonntag eine schwierige Aufgabe. Sterkrade 06/07 ist auf Rheinbaben zu Gast. Sebastian Stempel lässt keinen Zweifel daran, dass der Tabellenzweite die Partie gegen den Verfolger aus Oberhausen mit derselben Ernsthaftigkeit, die er im bisherigen Saisonverlauf an den Tag gelegt hat, angehen wird.

Dem Spiel gegen Sterkrade hatte er schon vor Wochen eine besondere Bedeutung zugewiesen, wie auch in der Vorwoche der Partie beim ESV Hohenbudberg. „Standortbestimmung“ steht als Klassifikation über diesen Duellen.

Fortuna Bottrop kann Schwung aus dem starken Saisonstart mitnehmen

„Wir haben keinen Druck“, erinnert Fortunas Coach daran, dass sich die Bottroper kein konkretes Saisonziel gesetzt haben - den Klassenerhalt selbstredend ausgenommen. Was für sie möglich ist, darüber soll die aktuelle Phase wesentlich mitentscheiden. „Wir wollen herausfinden, wohin es für uns gehen kann.“

Über einen „gelungen Saisonstart“ sind die Fortunen inzwischen hinaus. In der Bilanz stehen sechs Siege und ein Remis, mit nur fünf Gegentoren stellen sie bisher die beste Defensive. Auch die zugrundeliegenden Leistungen stimmen, ebenso liefern sie bei den Grundtugenden Laufbereitschaft und Einstellung ab. „Es gibt gute Gründe für unser intaktes Selbstbewusstsein. So konnten wir beispielsweise auch die Spiele gegen den VfB und gegen Hohenbudberg nach Rückständen drehen.“

Sterkrade 06/07 hat sich gut verstärkt

All diese guten Gründe müssen gegen Sterkrade greifen. 06/07 liegt nur vier Punkte hinter der Fortuna. In den zurückliegenden Wochen holten die Oberhausener vier Siege in Serie. Zuletzt schlugen sie den FC Bottrop, der über eine Stunde auf Augenhöhe agiert hatte, mit 7:2.

„Sie haben sich gut verstärkt und sind eine starke Mannschaft. In der Offensive sind sie sehr gut bestückt“, so Stempel. Zu den Verstärkungen zählt er auch den neuen Trainer, Lars Mühlbauer. „Sie werden uns fordern, aber wir wollen unser Spiel durchziehen.“

Marcel Hegemann kehrt in Fortunas Kader zurück

Wieder im Kader ist Marcel Hegemann, der nach überstandener Kopfverletzung, die er durch eine Tätlichkeit im Derby gegen den VfB Bottrop erlitten hatte, in der vergangenen Woche problemlos trainieren konnte. „Er hat die Vorfälle gut verarbeitet, brennt darauf, wieder zu spielen“, freut sich Stempel über die guten Nachrichten. „Damit haben wir eine weitere Alternative.“ Dennoch gilt es, Ausfälle zu kompensieren. „Drei unserer Spieler befinden sich in Quarantäne. Getestet wurden sie nicht, das passiert nur, wenn sich Symptome zeigen.“

Sebastian Stempel würde sich eine Pause im Spielbetrieb wünschen. Ihn stört nicht so sehr die Wettbewerbsverzerrung, die in den Ligen herrscht. „Da sind ja inzwischen alle irgendwie betroffen. Aber Aussitzen ist meiner Meinung nach der falsche Weg, angesichts der Infektionszahlen.“

Mehr Nachrichten aus dem Bottroper Amateurfußball

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben