Frauenfußball

Fortuna Bottrop klettert wieder auf den zweiten Platz

Asli Acar war die überragende Spielerin der Partie.

Asli Acar war die überragende Spielerin der Partie.

Foto: Michael Korte

Bottrop.   Starke Leistung gegen Sterkrade 06/07. Asli Acar erzielt beim 3:1-Erfolg alle Bottroper Treffer. Rhenania Bottrop II rutscht auf Platz drei ab.

Durch einen hochverdienten 3:1 (1:0)-Sieg gegen Sterkrade 06/07 kletterte der SV Fortuna auf den zweiten Rang der Kreisliga; der spielfreie SV Rhenania musste tatenlos zuschauen.

Schon in der ersten Halbzeit hätte die Fortuna das Spiel gegen die Gäste aus Oberhausen entscheiden können, wenn nicht sogar müssen. Von Anfang an waren die Bottroperinnen die bessere Mannschaft, doch sie ließen viele Möglichkeiten liegen und in der Schlussphase wuchs Sterkrades Torfrau Michele-Catrin Rybka geradezu über sich hinaus. So blieb es bei den schön herausgespielten Toren von Asli Acar (32., 54., 79.). Für den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Britta Mölders gesorgt.

Letztes Spiel für Trainer Rico Miguel am Sonntag

Am letzten Spieltag will Fortunas Frauenmannschaft das Rennen um Platz zwei endgültig für sich entscheiden. Für Rico Miguel wird es das letzte Pflichtspiel als Trainer. „Meine Familie und der Beruf haben jetzt erst mal Priorität. Es ist der richtige Schritt für mich. Aber auch für die Mannschaft. Sie haben sich gut entwickelt, jetzt ist die Zeit für jemand Neuen gekommen.“ Noch steht der Nachfolger für Miguel nicht fest.

Tabelle: Kreisliga

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben