Handball Landesliga

DJK Adler 07 Bottrop fährt selbstbewusst zum Spitzenspiel

Selbstbewusst fahren die Landesliga-Handballerinn der DJK Adler 07 Bottrop nach Essen. Dort wartet auf den Tabellendritten der Spitzenreiter SG Überruhr IV.

Selbstbewusst fahren die Landesliga-Handballerinn der DJK Adler 07 Bottrop nach Essen. Dort wartet auf den Tabellendritten der Spitzenreiter SG Überruhr IV.

Foto: Felix Hoffmann

Bottrop.  In Essen wartet für die Adler der ungeschlagenen Tabellenführer SG Überruhr IV. Dirk Adam fehlt beim SC Bottrop das Personal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit völlig unterschiedlichen Ambitionen gehen an diesem Wochenende die Landesligateams vom SC Bottrop und der DJK Adler 07 Bottrop in ihre jeweiligen Meisterschaftsspiele. Während der SCB personell so gebeutelt wirkt wie selten zuvor und deshalb keine allzu große Hoffnung auf einen sportlichen Erfolg hegt, will die Frauenmannschaft der Adler als Verfolger den Tabellenführer stolpern und den Rückstand zur Ligaspitze auf ein Minimum zusammenschrumpfen lassen.

TV Issum – SC Bottrop

„Es ist momentan einfach wie verhext“, äußert sich Dirk Adam mit Blick auf die aktuelle Situation beim SC Bottrop. Der Coach des SCB wirkt wahrlich nicht beneidenswert, immerhin muss sich Adam vor dem kommenden Ligaspiel beim TV Issum am Samstagabend (18.45 Uhr) als Improvisationskünstler beweisen. „Wir dachten schon am vergangenen Wochenende, dass es schlimmer kaum kommen könnte – aber genau dieser Fall ist jetzt eingetreten“, so Adam, der mit einer reinen Rumpftruppe nach Issum reist.

„Unsere Personaldecke reicht nicht einmal aus, um jede Position wenigstens einfach zu besetzen. Jede Frage nach möglichen Zielen erübrigt sich daher. Wir wissen, dass all diese Partien und deren Resultate zu relativieren sind“, bemerkt ein konsternierter Dirk Adam und setzt fort: „Issum ist der klare Favorit, dazu verfügt unser Gegner über eine gute Mannschaft. Wir wollen die Zähne zusammenbeißen und uns bestmöglich verkaufen.“

Unterstützung aus der Reservemannschaft ist zudem nicht zu erwarten, da diese in der Bezirksliga ebenfalls am Samstagabend in Duisburg antritt.

Die Tabelle: Landesliga

SG Überruhr IV – DJK Adler 07 Bottrop

Mit ganz anderen Voraussetzungen geht das Frauenteam der DJK Adler 07 in den achten Spieltag: Die 07er stehen vor einem echten Spitzenspiel. So tritt die Truppe von Adler-Coach Frank Meese am Sonntag beim bislang noch ungeschlagenen Tabellenführer SG Überruhr IV an (17 Uhr).

„Noch“, betont Meese voller Selbstvertrauen, denn: „Wir wollen Überruhr die ersten Verlustpunkte hinzufügen.“ Eine klare Kampfansage vom Bottroper Trainer in Richtung des Spitzenreiters aus Essen. „Es wird ohne jeden Zweifel ein schweres und spannendes Spiel, aber ich sehe uns keineswegs chancenlos. Die Ergebnisse der SG fielen zum Teil sehr knapp aus, dazu waren unsere bisherigen drei Verlustpunkte absolut vermeidbar.“

Meese weiter: „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, in welchem wir versuchen werden, unsere Stärken erfolgreich zur Geltung zu bringen.“ Eben dies gelang den Bottroperinnen zuletzt immer besser: In der Abwehrarbeit präsentierten sich die 07er zunehmend sicherer, dazu verfügt Adler derzeit mit 214 erzielten Toren über den erfolgreichsten Angriff der Liga. Meese: „Wir wollen unbedingt die zwei Punkte holen und dem Kampf um die Tabellenspitze so noch spannender gestalten.“

Die Tabelle: Landesliga Frauen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben