Badminton

Das war’s, Bottroper BG ist abgestiegen

Foto: WAZFotoPool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bottrop. 3:5, aus und vorbei: Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) steigt nach der Niederlage in Solingen wieder aus der Regionalliga ab. Der Aufsteiger aus Bottrop verspielte vor dem letzten Spieltag seine letzte Chance auf den Klassenerhalt.

Regionalliga West

STC BW Solingen II -
Bottroper BG5:3

Die 3:5-Niederlage beim STC BW Solingen II, sie war eine bittere. Doch so knapp es am Ende auch war, es war nicht mehr zu ändern. Während die Reserve des Bundesligisten, der direkte Konkurrent im Abstiegskampf, den Klassenerhalt feierte, trauerten die Spieler der Badminton-Gemeinschaft ihren Chancen hinterher.

Das abschließende Mixed war am nächsten am vierten Punkt dran. Den hatte Spielertrainer Matthias Kuchenbecker anvisiert, um am letzten Spieltag noch alle Möglichkeiten zu haben. Solingen (jetzt drei Zähler vor) wäre dann noch einzuholen gewesen. Doch Marcel Sommerfeld und Dana Kaufhold verloren Satz eins mit 19:21, der zweite Durchgang ging mit 21:13 klar an das BBG-Duo. Im letzten Durchgang wurde es ganz knapp. Paul Van Rietfelde und Sandra Groß behielten für Solingen die Nerven und siegten mit 21:13 – die Entscheidung.

Zuvor hatte auch Thorsten Kunkel sein 2. Herreneinzel knapp verloren. Mit 18:21 und 19:21 ging die Partie an Fabian Scherpen. Im 1. Herrendoppel blieben Thorsten Kunkel und Marcel Sommerfeld ohne Chance gegen Paul Van Rietfelde/Matthias Kissing (12:21, 13:21). Thomas Kuchenbecker fand an drei nicht ins Spiel und unterlag gegen den Youngster Niklas Niemczyk (14:21, 10:21). Und gegen die Engländerin Hayley Rogers war Katrin Sollfrank im Dameneinzel beim 14:21 und 10:21 chancenlos.

Die Siege für die Badminton-Gemeinschaft hatten Matthias und Thomas Kuchenbecker im 2. Herrendoppel gegen Fabian Scherpen/André Bertko (19:21, 25:23, 21:13), Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel im Damendoppel gegen Hayley Rogers/Sandra Groß (19:21, 21:11, 21:11) sowie Matthias Kuchenbecker im 1. Herreneinzel gegen Matthias Kissing (21:15, 17:21, 21:10) eingefahren.

Doch das interessierte am Ende nicht mehr viel. Für die BBG geht es nach nur einem Jahr wieder zurück in die Oberliga. „Die Enttäuschung ist groß“, sagte Spielertrainer Matthias Kuchenbecker. Am 25. März bestreitet die BBG noch das letzte Saisonspiel gegen die Spvgg. Sterkrade-Nord (11 Uhr, Berufsschulhalle), dann wird an einer schlagkräftigen Mannschaft für die neue Spielklasse gearbeitet.

Landesliga

Bottroper BG II -
SC Münster 08 II8:0

Das ging einfacher als gedacht. Bereits vor dem Spiel stand die BBG-Reserve als Aufsteiger in die Verbandsliga fest. Zwei Partien gingen kampflos an die Bottroper BG, da Münster zu wenig Spieler aufbot.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben