Fußball Kreisliga A

BW Fuhlenbrock prüft am Sonntag starke Schleuser

Adrian Reiss und die Kicker von BW Fuhlenbrock treffen am Sonntag auf den SuS 21 Oberhausen.

Adrian Reiss und die Kicker von BW Fuhlenbrock treffen am Sonntag auf den SuS 21 Oberhausen.

Foto: Franz Naskrent / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Das 0:3 gegen Dostlukspor Bottrop hat den Aufsteiger wieder geerdet. Jetzt wartet mit SuS 21 Oberhausen schon der nächste Härtetest.

Nach der deutlichen 0:3-Niederlage gegen Dostlukspor Bottrop wollen die Fußballer von Blau-Weiß Fuhlenbrock gegen SuS 21 Oberhausen am Sonntag wieder punkten. Das wird eine schwere Aufgabe, hat der aktuelle Dritte in der Kreisliga A doch noch kein Spiel verloren.

So sieht das auch das das Trainergespann Selcuk Demir und Sven Tappeser. „Oberhausen ist klarer Favorit, die müssen kommen und wir klug dagegen halten. Unsere Aufgabe wird es sein, geduldig und aus einer stabilen Formation heraus zu spielen“, sagt Tappeser.

BW Fuhlenbrock erwartet ein kampfbetontes Spiel gegen Oberhausen

Das ist die Mannschaft am vergangenen Mittwoch schuldig geblieben, da gab es ein deutliches 0:3 gegen Dostlukspor. „Da lief gar nichts zusammen, das war ein rabenschwarzer Tag“, gibt Tappeser zu und erklärt weiter: „Bisher sind wir mit dem Saisonverlauf nicht unzufrieden. Gegen den erfahrenen SuS erwarten wir ein Kampfspiel, da wird uns alles abverlangt. Die sind clever, da müssen wir die Chancen, die sich uns bieten, definitiv nutzen, sonst wird es sehr schwer. Trotzdem wollen wir jedes Spiel gewinnen und so werden wir das auch angehen.“

Aus der Riege der Verletzten meldet sich mit Kevin Lämmel ein wichtiger Baustein der Mannschaft wieder zurück, der am Sonntag wieder in den Reihen der Fuhlenbrocker zu finden sein wird, wenn es auf dem grünen Rasen um die nächsten Punkte geht.

Weitere Berichte aus dem Bottroper Sport

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben