Badminton Regionalliga

Bottroper BG verliert zum Saisonstart

Matthias Kuchenbecker rief in Solingen nicht seine Top-Leistung ab und verlor im Einzel im dritten Satz, auch für die Bottroper BG ging es am Ende schlecht aus.

Foto: Michael Korte

Matthias Kuchenbecker rief in Solingen nicht seine Top-Leistung ab und verlor im Einzel im dritten Satz, auch für die Bottroper BG ging es am Ende schlecht aus. Foto: Michael Korte

Bottrop.   Bei Aufsteiger STC BW Solingen II spricht einiges gegen die Bottroper, es folgt eine knappe 3:5-Niederlage.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Bottroper BG ist mit einer Niederlage in die neue Regionalliga-Saison gestartet. Bei Aufsteiger STC BW Solingen II verloren Matthias Kuchenbecker und Co. mit 3:5, gleich mehrere Faktoren sprachen gegen einen erfolgreichen Samstag.

Zum einen ist da der Status der Gastgeber als atypischer Aufsteiger. Die Reserve des Zweitbundesligisten verstärkte sich gegen Bottrop mit Feuerkraft aus der ersten Mannschaft, doch auch sonst stelle Solingen ein starkes Team, wie Spielertrainer Kuchenbecker betonte. Trotzdem wäre unter normalen Umständen mehr drin gewesen im Bergischen Land, wenn bei der BBG der Schuh nicht gleich an mehreren Stellen gedrückt hätte.

Mit Andreas Lindner verließ die Kreisstädter ein Topspieler in Richtung USA, auch Carola Bott und Mathias Hillbrandt standen krankheitsbedingt nicht zur Verfügung. Dafür spielte Neuzugang Magda Konieczna erstmals, Abstimmungsprobleme im Damendoppel mit Ramona Hacks führten zu einem glatten 0:2. Dazu fehlte es beim einen oder anderen Aktiven noch an der Form, der Trainingsrückstand machte sich etwa beim Chef selbst bemerkbar. Deshalb punkteten lediglich das Duo Wackertapp/Brüning sowie Nils Wackertapp und Konieczna im Einzel. „Normalerweise spielen wir auf Augenhöhe, in zwei Wochen sind wir besser drauf“, versprach Kuchenbecker abschließend.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik