Kirchhellen. Seit dem Aufstieg hat der VfB Kirchhellen kein einziges Spiel gegen den VfB Hüls gewinnen können. Doch es gibt Anzeichen für ein Ende der Serie.

Der Abschluss der Testspielphase glich noch einmal einem Schlag in die Magengrube. Das 0:12 gegen den Mülheimer FC deckte am vergangenen Sonntag schonungslos die Schwächen des VfB Kirchhellen auf. Dennoch sieht Trainer Marco Hoffmann für den Rückrunden-Start am Sonntag (15 Uhr, Loewenfeldstraße) nicht schwarz. Der Coach des Bezirksligisten hat gute Gründe, optimistisch zu sein.