Handball Bezirksliga

Adler schielen im Derby beim SC Bottrop II auf Platz drei

Bis an die Schmerzgrenze: Daniel Geuting (in weiß) und den Handballern vom DJK Adler 07 Bottrop steht am Sonntag Schwerstarbeit ins Haus, es geht im Derby beim SC Bottrop II um Tabellenplatz drei.

Foto: Heinrich Jung

Bis an die Schmerzgrenze: Daniel Geuting (in weiß) und den Handballern vom DJK Adler 07 Bottrop steht am Sonntag Schwerstarbeit ins Haus, es geht im Derby beim SC Bottrop II um Tabellenplatz drei. Foto: Heinrich Jung

Bottrop.   Verfolgerduell in der Bezirksliga: Der SC Bottrop II empfängt die DJK Adler 07 zum Jahresauftakt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Spannender könnte sich der sportliche Jahresauftakt in der Bezirksliga aus Bottroper Sicht kaum gestalten: Während die TSG Kirchhellen am Sonntag (11.30 Uhr) an der heimischen Loewenfeldstraße den Spitzenreiter Turnerbund Oberhausen zu Gast hat, empfängt die zweite Mannschaft des SC Bottrop in der Sporthalle an der Gladbecker Straße die DJK Adler 07 zum Derby (13.15 Uhr). Dieses darf mit großem Interesse verfolgt werden, immerhin spielt der SC als Tabellendritter (16 Punkte) gegen die viertplatzierten Adler (14). Dazu gestalten sich die Lokalduelle zwischen dem SCB und den Adlern beinahe schon traditionell spannend und umkämpft.

Sportlich im Aufwind

Beide Mannschaften zeigten sich vor der Winterpause sportlich im Aufwind. Während Gastgeber SC nur eines seiner letzten acht Ligapartien verlor und sich somit bis auf den dritten Rang vorarbeitete, überwanden die 07er ihre sportliche Minikrise (vier Pleiten in Serie) mit zuletzt zwei Siegen am Stück. Somit scheint der Weg geebnet für ein spannendes Derby.

Für dieses gibt Adler-Trainer Stephan Schmücker ein klares Ziel seiner Mannschaft aus: „Wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen und uns in der Tabelle vor dem SC platzieren.“ Eine echte Kampfansage aus dem Adler-Lager, welche Schmücker noch weiter untermauert. „Ich denke, dass unser Gegner mit unserem Rückraum große Probleme haben wird. Zudem haben wir noch mal an unserer Abwehrarbeit gearbeitet, so dass der SC es sehr schwer haben wird, uns zu überwinden.“ So registrierte der 07er-Coach in den vergangenen Tagen und Wochen stets gute Trainingsleistungen und überzeugende Auftritte seiner Schützlinge in Freundschaftsspielen. „Die Einstellung stimmt, wir sind bereit für dieses Spiel.“

Weber formt Spitzenteam

Bereit zeigt sich aber auch die Truppe des SCB um Trainer Henning Weber, dem es gelungen ist, aus der Zweitmannschaft des SC eine Bezirksliga-Spitzenmannschaft zu formen. Effizienz ist das Stichwort: Die Bottroper weisen zwar kein deutlich positives Torverhältnis auf wie etwa die beiden Konkurrenten an der Tabellenspitze, doch die Weber-Truppe wusste auf ihre Art zu überzeugen, wodurch acht der bisherigen elf Ligapartien gewonnen wurden.

Ganz so euphorisch wie sein Trainerkollege gibt sich Weber im Vorfeld des Derbys zwar nicht, dennoch sieht auch der SC-Trainer dem Lokalduell mit Spannung entgegen. „Spiele gegen Adler sind immer besonders, natürlich wollen wir gewinnen und die Punkte für uns beanspruchen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik