"Wir geloben Besserung"

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Günnigfeld verliert sein erstes Testspiel der Saison sang- und klanglos gegen Eppendorf.Südfeldmark überzeugt in Sprockhövel, Werne schlägt Hillerheide. Leither Motor stottert noch

FUSSBALL LANDESLIGA Zwar verlor Südfeldmark sein erstes Testspiel der Saison in Sprockhövel, doch konnte Kai Dworecki der Partie beim frischgebackenen Oberliga-Aufsteiger ausschließlich positive Aspekte abgewinnen. "Wir waren über die gesamte Spielzeit ebenbürtig, haben zum Teil sogar das Tempo vorgegeben", so der Co-Trainer der Schwarz-Weißen erfreut. "Und darauf kann man aufbauen."

Einen guten Eindruck machten auch die Zugänge der Wattenscheider, die fast alle zum Einsatz kamen, weil die Südfeldmarker in der Pause munter durchwechselten. Lediglich der Ex-Neuruhrorter Fabrice Wübbeling fehlte.

VfB Günnigfeld SW Eppendorf 1:4 (1:2) Tore: 0:1, 1:2, 1:3 Y. Ali (17., 42., 50.), 1:1 Turek (35.), 1:4 Yilderim (85., FE ) Der VfB Günnigfeld patzte beim 1:4 gegen den Bezirksliga-Aufsteiger aus Eppendorf doch Sportdirektor Marco Ostermann nahm's gelassen hin: "Jetzt wissen wir wenigstens, dass wir noch einiges zu tun haben." Angepackt werden soll das schnell. Im Hinblick auf das Testspiel-Highlight gegen Rot-Weiß Oberhausen am kommenden Mittwoch sagte Ostermann: "Wir geloben Besserung."

Die Gäste aus Eppendorf hingegen wirbelten an der Kirchstraße richtig und hatten mit dem dreifachen Torschützen Yasin Ali den überragenden Spieler in ihren Reihen. Ostermann: "So wird Eppendorf nichts mit dem Abstieg zu tun haben."

Werner SV FC JS Hillerheide 1:0 (1:0) Tore: 1:0 Dorka (22.) Als nicht mehr als eine "Bewegungstherapie" wollte Wernes neuer Spielertrainer Carsten Eversberg die Partie gegen Hillerheide verstanden wissen. "Nach den intensiven Laufeinheiten der letzten Woche war diese Übungseinheit unter Wettbewerbscharakter eine schöne Abwechslung."

Das fand auch seine Mannschaft und gewann mit 1:0. Das einzige Tor erzielte Thomas Dorka. Neben Carsten Eversberg feierte auch Marcel Frech (Vorwärts Kornharpen II) sein Debüt im Werner Trikot.

TuS Stockum Rot-Weiß Leithe 1:1 (1:1) Tore: 1:0 Ufak (25., ET), 1:1 Ufak (37.) Zwei Tore erzielte Cemil Ufak in der abgelaufenen Saison für Leithe. Zwei Treffer markierte der Verteidiger der Rot-Weißen nun auch im Testspiel in Stockum. Erst traf er ins eigene Tor, dann ins gegnerische.

Ansonsten hatte das erste Spiel der Wattenscheider unter Neu-Coach Jörg Fey wenig zu bieten. "Der Motor stotterte noch ziemlich", so der Übungsleiter, der aufgrund fehlender Spielgenehmigungen völlig auf seine Zugänge verzichten musste.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben