Bezirksliga

Wagener löst Himmerich ab beim SV Phönix

Will künftig mehr Zeit für seine Familie haben: Marcus Himmerich hört nach vier Jahren als Trainer des SV Phönix auf.

Will künftig mehr Zeit für seine Familie haben: Marcus Himmerich hört nach vier Jahren als Trainer des SV Phönix auf.

Foto: Joachim Hänisch

Beim Bezirksligisten Phönix Bochum naht das Ende der Ära Marcus Himmerich als Trainer der ersten Mannschaft.

Beim Bezirksligisten Phönix Bochum naht das Ende der Ära Marcus Himmerich als Trainer der ersten Mannschaft: Nach dem letzten Spieltag der aktuellen Saison wird er zusammen mit seinem „Co“ Nils Mondroch aufhören.

„Ich bin im letzten Jahr Vater geworden und möchte nun einfach mehr Zeit mit meiner Familie verbringen. Ab Ende Mai bin ich erst einmal auf unbestimmte Zeit im Fußballurlaub“, erklärt Himmerich, der vier Jahre als Coach an der Gemeindestraße verbracht hat. „Marcus und Nils haben viel für Phönix geleistet und eine starke Mannschaft geformt. Wir möchten uns als Verein sehr bei ihnen bedanken“, so der Vorsitzende von Phönix, Norbert Werdelmann.

Der Nachfolger konnte bereits vor mehreren Wochen verpflichtet werden: Maximilian Wagener, aktuell noch Co-Trainer beim Ligakonkurrenten TuS Harpen, wird „Chef“ in Hofstede. „Phönix war immer ein Verein mit einer sehr guten Stimmung. Die Chance, als 28-jähriger den Chefposten bei einem Bezirksligisten zu übernehmen sollte man sich nicht entgehen lassen. Ich freue mich sehr auf die kommende Aufgabe“, sagt Wagener, der bereits einige Neuzugänge für die kommende Saison vermeldet: Neben Hendrik Weber (SV Sodingen), der als Wageners Co-Trainer fungieren soll, kommt auch Christian Mengert (VfL Bochum II/FC Kray, zuletzt SV Sodingen) zum SV Phönix. Foto: uwe möller

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben