Ferienschule

VfL-Ikone Wosz zaubert mit den Kindern den Abkapp-Trick

Dariusz Wosz trainiert mit den Kindern der VfL-Fußballferienschule - von der Bochumer Legende können die Kleinen viele Tricks lernen.

Dariusz Wosz trainiert mit den Kindern der VfL-Fußballferienschule - von der Bochumer Legende können die Kleinen viele Tricks lernen.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Bochum.  Es ist richtig was los an der Castroper Straße, die VfL-Fußballferienschule mit Legenden wie Dariusz Wosz läuft. Wir verlosen Plätze für Kinder.

„Das ist die wichtigste Finte, Jungs“, ruft Dariusz Wosz den kleinen Kindern zu. Sie dribbeln kreuz und quer und mühen sich, den Abkapp-Trick zu meistern. Mit links dribbeln auf der linken Seite, „den Kopf hochnehmen“, sagt Wosz. Flanke oder Schuss antäuschen, mit rechts „abkappen“ und weiterziehen in die andere Richtung. So ungefähr. Und bitte die Beine nicht verknoten dabei.

„Perfekt, perfekt, Elias“, lobt die Legende des VfL Bochum, und der Siebenjährige strahlt. „Mit diesem Trick“, verrät Wosz dem Reporter, „habe ich die meisten Tore vorbereitet – und die meisten Elfmeter rausgeholt.“ Und Wosz, der Ex-Nationalspieler, die einstige Zaubermaus des einstigen Uefa-Cup-Teilnehmers VfL, hat viele Tore erzielt. 46 allein für Bochum in über 350 Spielen.

Ex-Profis wie Lameck und Benatelli geben den Kindern Tipps

Auf dem unteren Kunstrasenplatz an der Castroper Straße jedenfalls ist richtig was los, mehr als 50 Kinder sind bei der VfL-Ferienschule am Ball, in der Vorwoche waren es sogar gut 80. In dieser Woche – bis zum Ende der Ferien gibt es wöchentlich weitere Kurse – haben die Kleinen klar die Nase vorn. Die Minis ab fünf Jahren spielen in der Gruppe mit VfL-Scout Nejhat Sen, sieben kleine Torhüter trainieren gerade mit Andreas Krüger an diesem Vormittag.

Die Kinder und Jugendlichen der beiden weiteren Gruppen hören auf Frank Benatelli und Christian Schreier, und mittendrin gibt immer mal wieder Michael Ata Lameck, der Bochumer Rekordspieler und Mitorganisator der VfL-Fußballschule, sein Bestes. Auch Frank Schulz oder Axel Sundermann zählen zum Trainerteam der VfL-Fußballschule – Bundesliga-Luft für die Kinder in den Ferien.

Auch das Mittagessen im Stadion ist ein Highlight für die Kinder

Wie für Mats, den Siebenjährigen, dem es sichtlich Spaß macht, auch wenn das Sprechen bei einer Zwischendurch-Stärkung am Vormittag gerade ein wenig schwer fällt. Bobbi Bolzer, das VfL-Maskottchen, schaut schon mal vorbei, und das Mittagessen auf der Haupttribüne im Vonovia-Ruhrstadion, mit Blick auf den „heiligen“ VfL-Rasen, auch das ist ein Highlight für die Kinder und Jugendlichen zwischen fünf und 15 Jahren. Es ist eine Folge der Corona-Pandemie.

Seit Juni läuft die VfL-Fußballschule wieder, dank eines eigenen Hygiene- und Infektionsschutz-Konzeptes. Das sieht unter anderem vor, auch das Mittagessen an der frischen Luft zu genießen, wie Benjamin Adamik, mit VfL-Ikone Wosz der Leister der VfL-Fußballschule, erklärt.

Vielseitiges Training kommt bei Kindern an

Torschüsse, Technikübungen, Spiele, Geschwindigkeits-Messungen von Schüssen und Sprints, viele Tipps von Ex-Profis und vor allem: Spaß an der Bewegung mit Ball, das kommt an bei den Kindern und ihren Eltern, ein paar von ihnen schauen entspannt zu. Mats etwa ist bereits zum vierten Mal bereits dabei, dabei stürmt er jetzt für den Nachwuchs der SG Wattenscheid 09.

199 Euro kostet die Ferienschule, die täglich von 10 bis 16 Uhr geht und freitags bis 12. Darin inbegriffen sind unter anderem Trikot, Hose, Stutzen, Mittagessen sowie Pokal, Urkunde, Geschenke wie Gutscheine. Bei der Siegerehrung zum Abschluss, so viel ist sicher, geht hier niemand leer aus.

Gewinnspiel der Funke Mediengruppe: Jeweils fünf Plätze werden verlost

Bei einigen Folgekursen sind noch Plätze frei (Info: www.vfl-bochum.de). Und: Die Funke Medien NRW GmbH verlost jeweils fünf Plätze für folgende Termine: 20. bis 24. Juli, 27. bis 31. Juli und 3. bis 7. August. Bewerbungen inklusive die Name der Eltern und des Kindes mit Adresse, Telefonnummer und Wunschtermin sind per Mail zu richten an marketing@waz.de oder per Post an: FUNKE Medien NRW, WAZ Marketing, Jakob-Funke-Platz 1, 45127 Essen. Das Feriencamp beinhaltet: neun Trainingseinheiten à 2 Stunden, Bekleidung (Trikot, Hose, Stutzen), Lunchpakete inkl. Getränke (Mo.-Do.), Teilnahmeurkunde und Pokal, Gutschein für das FORT FUN Abenteuerland, Gutschein für das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund. Bewerbungsschluss ist Sonntag, 12. Juli 2020.

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeschluss für dieses Gewinnspiel der FUNKE MEDIEN NRW GmbH ist der 12. Juli 2020. Teilnahmeberechtigt ist jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Ausgenommen sind Mitarbeiter der FUNKE MEDIENGRUPPE sowie deren Angehörige. Die Verlosung findet bis zum 17. Juli statt. Die Gewinner werden dann telefonisch oder per E-Mail benachrichtigt. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von einer Woche nach der Benachrichtigung nicht melden, so verfällt dessen Anspruch auf den Gewinn und ein Ersatzgewinner wird ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Datenschutzhinweise nach DSGVO erhalten Sie unter funkemedien.de/datenschutzinformationoder der kostenfreien Rufnummer 0800 / 8 04 33 33.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben