Verabschiedungen

VfL Bochum verabschiedet acht Spieler und einen Trainer

Verlässt nach zwei Jahren den VfL Bochum: Stürmer Lukas Hinterseer.

Verlässt nach zwei Jahren den VfL Bochum: Stürmer Lukas Hinterseer.

Foto: Sebastian Kahnert / dpa

Bochum.   Der VfL Bochum verabschiedet vor dem Anpfiff gegen Union Berlin acht Spieler und einen Trainer. Auch der Top-Torjäger wird den Klub verlassen.

Nun ist es offiziell: Der VfL Bochum wird vor dem letzten Saisonspiel gegen Union Berlin am Sonntag wie erwartet und von der WAZ bereits berichtet acht Spieler verabschieden. Dies teilte der Klub am Freitagmorgen mit. Auf dem Rasen werden Stürmer Lukas Hinterseer, Jan Gyamerah, Jannik Bandowski, Tom Baack, Felix Dornebusch, Sidney Sam, Robbie Kruse, Evangelos Pavlidis, der bereits an Willem II ausgeliehen ist, verabschiedet. Zudem verlässt Reha- und Fitnesstrainer Stefan Bienioßek den Verein.

Hinterseer wechselt nach Informationen von Reviersport zum Hamburger SV. Der 28-Jährige unterschreibt beim Zweitliga-Konkurrenten für drei Jahre und soll dort rund 1,5 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Das Angebot des VfL Bochum, das seit Monaten vorliegt, schlug der Stürmer aus. Jan Gyamerah wechselt ebenfalls zum Hamburger SV.

Zukunft von Silvere Ganvoula ist noch offen

Von den Spielern, die einen auslaufenden Vertrag haben, werden nur zwei Profis nicht verabschiedet: Patrick Fabian, der in neuer Rolle mit Sicherheit im Verein bleiben wird, und Silvere Ganvoula. Der Stürmer ist vom RSC Anderlecht ausgeliehen, der VfL besitzt eine Kaufoption in kolportierter Höhe von 1 Millionen Euro. Kommt Anderlecht Bochum preislich nicht entgegen, ist auch eine weitere Ausleihe denkbar.

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben