VfL - Talentwerk

U19 des VfL ist effizient beim 3:0-Sieg gegen Viktoria Köln

Moritz Römling (r.) erzielte das 1:0 für den VfL Bochum gegen Viktoria Köln.

Moritz Römling (r.) erzielte das 1:0 für den VfL Bochum gegen Viktoria Köln.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Bochum.  Die U19 des VfL hatte in der A-Jugend-Bundesliga mit Viktoria Köln ganz schön zu kämpfen. Die bessere Chancenverwertung entschied das Spiel.

Die U19 des VfL Bochum hat nach drei sieglosen Spielen wieder gewonnen und ist damit auf Platz acht der A-Jugend-Bundesliga geklettert. Mit 3:0 (3:0) setzte sich das Team von Trainer Matthias Lust gegen Viktoria Köln durch.

„In der ersten Halbzeit hatten wir die konsequente Chancenverwertung, nach der Pause haben wir uns das Leben schwer gemacht. Insgesamt bin ich mit der Leistung zufrieden“, sagte Lust. Die Kölner gingen die Partie giftig an, der VfL hielt dagegen – Kampf stand anfangs im Vordergrund. Die erste Chance erarbeiteten sich die Gäste, auch ansonsten präsentierte sich die Viktoria mutig und suchte durchaus den Gang nach vorne. Die Treffer fielen jedoch auf der anderen Seite.

Jungprofi trifft zum 1:0

Die Bochumer brauchten für ihre drei Tore nicht viele Chancen. Für das 1:0 sorgte Jungprofi Moritz Römling, nachdem Kilian Heisterkamp abgelegt hatte. Beim 2:0 nutzte Julian Schmidt eine Hereingabe von Gabriel Cavar. Und beim 3:0 beförderte Luis Hartwig die Kugel per Kopfball-Bogenlampe aus 16 Metern ins Tor.

In der zweiten Hälfte war das Spiel somit fast gelaufen, trotzdem gab sich die Victoria nicht auf und traf kurz nach dem Seitenwechsel zum 1:3. Doch am starken VfL-Torhüter Paul Grave kamen die Kölner nicht mehr vorbei und konnten sich am Ende glücklich schätzen, dass Bochum keine seiner Konterchancen nutzte.
VfL: Grave – Püschel, Heisterkamp, Kokovas, Römling (77. Kaba) – Minewitsch (57. Kyeremateng), Cavar, Holtkamp, Özdemir (90.+1 Adamski) – Schmidt (80. Mucic), Hartwig
Tore: 1:0 Römling (20.), 2:0 Schmidt (32.), 3:0 Hartwig (45.), 3:1 (47.)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben