Jugendfußball - U17-Bundesliga

U17 des VfL Bochum fügt dem 1. FC Köln erste Niederlage zu

Trainer Simon Schuchert (M.) bleibt mit den U17-Junioren des VfL Bochum ungeschlagen.

Trainer Simon Schuchert (M.) bleibt mit den U17-Junioren des VfL Bochum ungeschlagen.

Foto: Rainer Raffalski / FFs

Bochum.  Die B-Junioren des VfL Bochum liefern gegen den 1. FC Köln vor allem in der zweiten Hälfte eine Glanzleistung ab. Dabei lagen sie früh zurück.

VfL Bochum U17 – 1.FC Köln U17 3:1 (0:1). Die Talentwerk-Elf hat dem 1.FC Köln seine erste Niederlage zugefügt und bleibt weiterhin ungeschlagen. Trotz eines frühen Eigentors ließen sich die Bochumer nie aus der Ruhe bringen und dominierten die Partie zu Hause am Nachwuchsleistungszentrum.

„Das war eine bärenstarke Leistung und in der zweiten Halbzeit eine der besten, die dieser Jahrgang jemals hingelegt hat“, lobte Trainer Simon Schuchert. „Es war ein umkämpftes Spiel, aber ein hochverdienter Sieg. Es ist schön zu sehen, dass die Mannschaft verstanden hat, dass sie gegen jedes Team der Liga gewinnen kann, wenn sie alles dafür gibt.“

Kölner durch Konter gefährlich

Der VfL erwischte einen schlechten Start, musste nach zehn Minuten nach einem Eigentor von Leon Tasov einem Rückstand hinterherlaufen. Danach entwickelte sich eine offene Partie, in der die Bochumer dominierten und die Kölner durch Konter gefährlich blieben.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie noch intensiver, der VfL schlug durch Verteidiger Dominik Burghard zweimal nach einer Ecke zu. Kurz vor Schluss machte Tasov den Deckel drauf, traf nach einem starken Dribbling diesmal ins gegnerische Tor zum 3:1.

Tore: 0:1 Tasov (Eigentor, 10.), 1:1/2:1 Burghard (59./70.), 3:1 Tasov (80.+2)
VfL: Kotyrba – Schmitz, Burghard, Tolba, Oguz – Foit (54. Osmani), Böll – Munu (41. Blazevic), Tasov, Golubytskij (79. Masry) – Santo

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben