Leichtathletik

TV Wattenscheid: Amanal Petros nimmt Kurs auf die WM

Amanal Petros vom TV Wattenscheid 01 hat den Halbmarathon in Frankfurt gewonnen. Er dürfte nun bei der WM im Oktober starten.

Amanal Petros vom TV Wattenscheid 01 hat den Halbmarathon in Frankfurt gewonnen. Er dürfte nun bei der WM im Oktober starten.

Foto: Ralf Rottmann / FUNKE Foto Services

Bochum.  Amanal Petros vom TV Wattenscheid 01 hat den Halbmarathon in Frankfurt gewonnen – und hofft jetzt auf die WM in Polen.

Amanal Petros vom TV Wattenscheid 01 hat den Frankfurter Halbmarathon gewonnen. Der Ausdauerläufer schaffte die Strecke in 63:31 Minuten, das war die zweitbeste Zeit, die der Wattenscheider bisher über die Halbmarathonstrecke gelaufen ist.

Der Frankfurt Half Marathon Invitational, ein Einladungsrennen für Elite-Läufer, wurde auf einem Drei-Kilometer-Rundkurs auf dem Messegelände ausgetragen, Zuschauer waren nicht zugelassen. Wohl aber TV 01-Langstreckentrainer Tono Kischbaum, der Amanal Petros betreut: „Aman war danach sehr zufrieden, es war eine ansprechende und gute Zeit. In der sechsten Runde hat er sich locker vom Niederländer Mohamed Ali gelöst, das war deutlich, zwischendurch hatte er sogar dreißig Sekunden Vorsprung. Am Ende waren es dann zwanzig Sekunden, Amanal hat seinen Sieg sicher nach Hause gelaufen.“

Mitte Oktober steigt die Halbmarathon-Weltmeisterschaft in Polen

Der Frankfurt Half Marathon Invitational gilt als „Ausscheidungsrennen“ für die Halbmarathon-Weltmeisterschaften im Oktober im polnischen Gdynia (17.10). „Da sind wir jetzt zuversichtlich, dass Amanal dort starten kann“, sagte Tono Kirschbaum auf dem Rückweg aus Frankfurt am Main.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben