Südfeldmark bereits in guter Frühform

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

2:0-Sieg gegen Germania Gladbeck. Wattenscheid tritt beim VfB Günnigfeld an. Hordel spielt remis

FUSSBALL TESTSPIELE Nicht über ein 2:2 (2:1) kam die DJK TuS Hordel in ihrem ersten Vorbereitungsspiel gegen den Kreisligisten DJK Herten hinaus. Doppelter Torschütze war für den TuS Zugang Sivan Ayhan, der nach eigenen Angaben zuletzt in der ersten türkischen Liga spielte. Am Sonntag (15 Uhr, Hordeler Heide) empfängt die May-Elf im Anschluss an ihre offizielle Saisoneröffnung mit Westfalia Gelsenkirchen einen weiteren Kreisligisten.

Bereits am Samstag (16 Uhr) bestreitet die SG Wattenscheid 09 II nun endlich ihren ersten Test. Dann tritt die Kandsorra-Elf bei Vestia Disteln an. Möglich wird das allerdings nur, weil für die komplette Mannschaft, deren Pässe noch immer nicht vorliegen, Gastspielgenehmigungen eingeholt wurden. Ebenfalls am Samstag spielt die erste Mannschaft der SGW 09. Um 15 Uhr am Espenloh gegen den Nordrhein-Oberligisten SV Straelen. Am Sonntag prüft die Helmig-Elf dann den Landesligisten VfB Günnigfeld (15 Uhr, Kirchstraße).

Der Günnigfelder Sportdirektor Marco Ostermann möchte sich am Samstag beim Blitzturnier von Eintracht Gelsenkirchen schon Schwung holen für die Partie gegen Wattenscheid. In der Vorrunde trifft der VfB auf die in die Landesliga aufgestiegenen Gastgeber und Teutonia Schalke (Kreisliga A). "Wir wollen unser System ohne Zehner weiter verfeinern", so Ostermann. "Ich erhoffe mir, dass sich die Offensive stärker in Szene setzt als bisher."

In der anderen Gruppe beim Turnier in Gelsenkirchen tritt neben dem TuS Rotthausen (Kreisliga A) und dem SV Höntrop (Kreisliga A) auch Landesligist SSV Südfeldmark an. "Wir wollen uns gut verkaufen und Werbung für unseren Verein machen", sagt Co-Trainer Kai Dworecki. "Die Truppe ist schon erstaunlich gut drauf." Gegen den Oberliga-Aufsteiger Germania Gladbeck nämlich überzeugten die Südfeldmarker beim 2:0 (1:0)-Sieg. Es trafen Alex Wagener (30.) und Zugang David Lysek (60.). Sonntag testet Südfeldmark erneut, und zwar um 15 Uhr beim Landesligisten ESC Rellinghausen.

Die anderen Landesligisten sind ebenfalls im Einsatz: Der Werner SV trifft am Sonntag (15 Uhr, Heinrich-Gustav-Straße) auf den SC Weitmar 45, RW Leithe tritt bei SW Eppendorf (So., 15 Uhr, Engelsburger Straße) an. Allerdings ist die Personallage bei den Leithern so angespannt, dass sogar der Test bei Phönix Bochum ausfallen musste. "Das sind nicht die besten Vorzeichen", so Trainer Jörg Fey.

Weitere Testspiele:

SV Höntrop - SSV Rotthausen (So., 15 Uhr, Preins Feld) TSV Raesfeld II - FC Wattenscheid-Ost (So., 13.15 Uhr)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben