Basketball

Sparkassen-Stars können ihre Serie vergolden

Rückt wieder ins Team: Jarvis Davis (rechts), hier im Spiel gegen Schalke 04.

Foto: Dietmar Wäsche

Rückt wieder ins Team: Jarvis Davis (rechts), hier im Spiel gegen Schalke 04. Foto: Dietmar Wäsche

Seit vier Spielen ist die Mannschaft von Headcoach Gary Johnson ungeschlagen. Am Sonntag soll die Serie ab 17 Uhr mit einem Erfolg in Itzehoe vergoldet werden.

Die VfL Sparkassen-Stars sind in der ProB das Team der Stunde. Seit vier Spielen ist die Mannschaft von Headcoach Gary Johnson ungeschlagen, das ist in der Rückrunde ansonsten keinem anderen Klub gelungen. Am Sonntag soll die Serie ab 17 Uhr mit einem Auswärtserfolg bei den Itzehoe Eagles vergoldet werden.

Obwohl sich die „Stars“ am ersten Spieltag im neuen Jahr durch den Derby-Sieg gegen Essen in der Tabelle zwischenzeitig verbessert hatten, rangieren sie nach dem kompletten Spieltag weiterhin auf Platz sechs. Doch durch ihre anhaltenden Erfolge haben sie das Klassement näher zusammengeholt. Denn von Rang sechs bis Rang drei haben alle Teams 18 Punkte. Nur aufgrund der schlechteren direkten Vergleiche steht der VfL von diesem Quartett derzeit an letzter Position.

Davon Roberts muss pausieren

Das soll sich in Itzehoe ändern. Bei einem Erfolg würde Bochum mindestens um eine Position klettern. Gleichzeitig hätte der VfL von den Eagles in der Tabelle kaum noch etwas zu befürchten. Die stehen als Siebter zwar direkt hinter den Sparkassen-Stars, haben aber vor dem Duell schon vier Zähler Rückstand. „Es wäre sehr wichtig, dieses Spiel zu gewinnen“, betont auch Cham Korbi, der Teammanager der Bochumer. Dabei hat er auch das erste wichtige Saisonziel im Blick. „Sollten wir gewinnen, hätten wir 20 Punkte. Damit wären wir dem Klassenerhalt schon sehr nahe und hätten Planungssicherheit.“

Aber natürlich haben die Bochumer neben Klassenerhalt und Erreichen der Playoffs noch ein anderes Ziel im Blick: einen Platz unter den ersten Vier nach der Hauptrunde. Damit hätte man in den Playoffs zunächst Heimvorteil. Erst einmal freilich muss jedoch die Hürde an der Stör übersprungen werden. Dort wird es einen Wechsel bei den Bochumer Importspielern geben.

Davon Roberts, der gegen Essen ein überragendes Match abgeliefert hat, wird nicht antreten. Schon gegen den ETB spielte er mit einer Entzündung in der Achillessehne. Damit diese nicht reißt, hat ihm Teamarzt Dr. Andreas Falarzik zur Schonung für einige Tage einen Gips angelegt. Dadurch fällt Roberts für die Begegnung bei den „Adlern“ aus. Statt seiner kehrt Neuzugang Jarvis Davis ins Team zurück. Zweiter Importspieler im Kader bleibt Ashton Smith, dessen Fußverletzung weitgehend abgeklungen ist.

Cham Korbi traut den Sparkassen-Stars den fünften Sieg am Stück zu, hebt aber warnend den Zeigefinger: „In Itzehoe geht es nur über die Einstellung. Wir müssen erneut von Beginn an wach und aggressiv sein. Zudem müssen wir gegen die langen Leute der Eagles die Rebounds kontrollieren und uns auf eine Zone vorbereiten. Gelingt uns das, kann es erneut klappen.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik