Fußball - Kreisliga A2

SC Weitmar II will ungeschlagen und Spitzenreiter bleiben

Dennis Knobel, Trainer des SC Weitmar II.

Dennis Knobel, Trainer des SC Weitmar II.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Bochum.  Bei der zweiten Mannschaft des SC Weitmar läuft es. Das Team ist ungeschlagen und Spitzenreiter. Nun geht es gegen den SV Langendreer 04

Bei der Reserve des SC Weitmar könnte es derzeit nicht besser laufen. Nach dem deutlichen 4:1-Sieg gegen TuRa Rüdinghausen in der Vorwoche ist die Elf von Trainer Dennis Knobel nicht nur weiter souveräner Tabellenführer, sondern in dieser Spielzeit auch noch ungeschlagen.

Aus den ersten fünf Partien holte der SC gleich vier Siege, nur einmal musste sich der amtierende Spitzenreiter mit einem Unentschieden zufriedengeben. Am Sonntag (13 Uhr) wartet nun mit dem SV Langendreer 04 die nächste Bewährungsprobe.

Weitmar gegen Langendreer Favorit

Das Team aus Langendreer belegt mit neun Punkten aktuell den vierten Tabellenplatz. Nach einer durchwachsenen Vorsaison läuft es bei Langendreer nun besser. Wie stark die 04er aber wirklich sind, ist nach dem bisherigen Saisonverlauf nur schwer einzuschätzen.

Zwar stellt das Team um Trainer Tobias Wille aktuell den besten Angriff und die zweitbeste Verteidigung, dennoch stehen den drei Saisonsiegen bereits zwei Niederlagen gegenüber.

Punktgewinn wäre wichtig

Die Favoritenrolle haben am Sonntag dementsprechend die Hausherren inne. Sollte der SC seine Siegesserie auch gegen Langendreer fortsetzen, wäre es bereits der vierte Sieg in Folge. Doch auch für den SV wäre ein Punktgewinn enorm wichtig, um seine gute Platzierung in dem eng beieinanderliegenden Teilnehmerfeld zu behaupten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben