Fußball - Kreisliga A1

Neuruhrort will gegen Altenbochum die Bilanz aufbessern

Christian Aden, Trainer des FC Neuruhrort.

Christian Aden, Trainer des FC Neuruhrort.

Foto: Joachim Hänisch / FUNKE Foto Services

Bochum.  Die Bilanz des FC Neuruhrort in der Kreisliga A1 sieht dürftig aus. Das Team hat erst ein Spiel gewonnen. Nun geht es gegen FC Altenbochum II.

„Wir sind momentan in einer schwierigen Situation, da sprechen die Ergebnisse in gewisser Weise für sich“, sagt Christian Aden vor dem anstehenden Duell seiner Mannschaft, des FC Neuruhrort, gegen die Reserve des FC Altenbochum.

Tatsächlich sieht die derzeitige Statistik der Schwarz-Gelben recht dürftig aus. Aus den ersten fünf Partien ging der FC nur einmal als Sieger hervor. Dem gegenüber stehen drei Niederlagen und ein Remis. Aden hofft jedoch auf einen ähnlichen Effekt wie in der Vorsaison, als seine Mannschaft sich nach einem ebenfalls schwachen Saisonstart stabilisierte und am Ende der Spielzeit in der oberen Tabellenhälfte landete.

Aden erwartet Spiel auf Augenhöhe

„Uns fehlt momentan einfach der Rhythmus. Das Potential ist aber da, wir haben eine gefestigte Mannschaft, die in der Vergangenheit schon bewiesen hat, dass sie sich aus solchen Phasen wieder herauskämpfen kann. Da hilft nur weiter hart zu arbeiten, damit wir uns im Spiel auch endlich wieder belohnen und unsere Chancen nutzen.“

Gelingen soll dies möglichst schon am kommenden Sonntag, wenn Altenbochum II an der Ruhrstraße zu Gast ist. Aden: „Altenbochum hat ebenfalls eine dynamische Mannschaft mit einem jungen Trainer, deswegen denke ich, dass da die Tagesform darüber entscheiden wird, wer als Sieger vom Platz geht.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben