Regionalliga

Neuer Hauptsponsor für die SG Wattenscheid 09

War nach dem Spiel gegen Schalke im Schneegestöber auch beim 9:0 gegen den SV Phönix am Ball: Rückkehrer Eren Taskin (links).

War nach dem Spiel gegen Schalke im Schneegestöber auch beim 9:0 gegen den SV Phönix am Ball: Rückkehrer Eren Taskin (links).

Foto: Thorsten Tillmann

Wattenscheid.   Am Donnerstag will der Regionalligist SG Wattenscheid 09 einen neuen Hauptsponsor präsentieren. Er soll nicht aus Bochum kommen.

Phönix Bochum -
SG Wattenscheid 09 0:9

SG Wattenscheid 09: Zimmermann; Popovic (46. Obst), El-Bouazzati (46. Jakubowski), Schneider (46. Lach), Unzola (46. Abdat); Tietz (46. Tunga Malanda), Taskin (46. Corboz); Diallo, Canbulut (46. Kim), Buckmaier (46. Yesilova); van Santen (46. Lobinger)

Tore: 0:1 Matthias Tietz (12.), 0:2 Sebastian van Santen (30.), 0:3 Cellou Diallo (33.), 0:4 Emre Yesilova (58.), 0:5 Tyger Lobinger (73.), 0:6 Emre Yesilova (78.), 0:7 Cellou Diallo (84.), 0:8 Emre Yesilova (87.), 0:9 Tyger Lobinger (89.)

Das wollte Farat Toku auf keinen Fall vergessen. „Wir bedanken uns beim SV Phönix für diesen kurzfristig vereinbarten Test auf ihrem Platz“, sagte der Trainer der SG Wattenscheid 09, dessen Mannschaft, so ist es jedenfalls geplant, am Samstag auch ihre Generalprobe für das erste Pflichtspiel des neuen Jahres an der Gemeindestraße bestreiten wird.

Die Partie gegen den BSV SW Rehden am Samstag (14 Uhr) beschließt also diesen, was die Vorbereitung des Regionalligisten betrifft, vermaledeiten Winter. Das 9:0 beim Bezirksligisten Phönix war erst der dritte Test, Rehden wird dann die Nummer vier sein, anschließend wird es bereits ernst - mit dem Heimspiel gegen den Bonner SC.

Farat Toku wechselte am Mittwoch zur Halbzeit, den Torhüter ausgenommen, komplett durch und war insgesamt zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Zwar habe man die eine oder andere gute Chance liegen lassen und ein mögliches höheres Ergebnis verpasst, aber schließlich, erklärte er, seien die vorausgegangenen Trainingseinheiten auch „sehr intensiv“ gewesen: „Wir haben keine Rücksicht auf das Spiel genommen.“

Im Tor durfte Hendrik Zimmermann durchspielen, und die beiden Winterzugänge Mohamed El-Bouazzati und Eren Taskin waren für eine Halbzeit am Ball. Wieviel Zeit sie noch benötigen werden, um vollwertige Alternativen für das Regionalliga-Team sein zu können, ist nur schwer einzuschätzen. El-Bouazzati , den es in die Ukraine verschlagen hatte, hat lange nicht mehr gespielt, auch Taskin, der aus der Türkei zurückgekehrt ist, weist physische Defizite auf. Beide wollen an der Lohrheide einen neuen Anlauf nehmen und sind deshalb zunächst genügsam, passen also perfekt ins Raster der SG 09. Toku bleibt ja Jahr für Jahr nichts anderes übrig, als nach Spielern zu suchen, die, weshalb auch immer, auf dem Abstellgleis gelandet sind. Dann gilt es, diese Spieler so lange aufzupäppeln, bis sie konkurrenzfähig sind.

Ob sich in Wattenscheid perspektivisch an dieser doch sehr bescheidenden Situation etwas ändern kann und wird, ist auch nach der zunächst abgewendeten Insolvenz die große Frage. Angekündigt ist für den heutigen Donnerstag jedenfalls die Präsentation eines neuen Hauptsponsors, dessen Schriftzug künftig das Wattenscheider Trikot schmücken wird. Dann wird WTC von den Hemden verschwinden. Der neue Sponsor soll, so ist zu hören, nicht aus dieser Stadt kommen, es soll sich aber um ein Unternehmen in Deutschland handeln.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben