Fußball Landesliga

Nach Corona-Pause: SW Wattenscheid 08 hat „Bock zu zocken“

Trainer Christian Möller ist mit seinem Team von SW Wattenscheid 08 am Sonntag beim Hombrucher SV gefordert.

Trainer Christian Möller ist mit seinem Team von SW Wattenscheid 08 am Sonntag beim Hombrucher SV gefordert.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Bochum.  Nach einer Zwangspause hat Landesligist SW Wattenscheid 08 „Bock zu zocken“, sagt der Trainer. Mit dem Hombrucher SV wartet ein harter Gegner.

Nach dem coronabedingt freien Wochenende wartet mit dem Hombrucher SV laut Trainer Christian Möller „eine echte Herausforderung“ auf Fußball-Landesligist SW Wattenscheid 08. Und so fiebert der SW-Coach mit seinen Spielern dem direkten Duell zweier Tabellennachbarn entgegen. „Wir haben richtig Bock zu zocken“, sagt Möller. Der Anstoß in Dortmund erfolgt am Sonntag erst um 16 Uhr.

Als eines von zwei Teams der Liga sind die Schwarz-Weißen noch ungeschlagen und wollen diesen Nimbus auch in Hombruch verteidigen. Die Grundlage der Wattenscheider Erfolgsgeschichte liegt in der Defensivarbeit der gesamten Mannschaft. „Das ist unsere Stärke“, sagt Möller, wie auch der Blick auf das Torverhältnis verdeutlich. Ganze sechs Gegentreffer mussten die 08er bisher hinnehmen. Liga-Bestwert!

Kein Wunder, dass die Stimmung an der Dickebank beinahe Höchstwerte erreicht, allerdings nicht für Übermut sorgt. „Die Mannschaft ist sehr selbstkritisch“, erklärt Möller, macht aber auch deutlich: „Natürlich wollen wir alles mitnehmen, was möglich ist. Die Einstellung meiner Spieler ist jedenfalls top.“

SW Wattenscheid 08: Trainer muss erfolgreiche Mannschaft umbauen

Seine erfolgreiche Mannschaft vom letzten Spiel bei Firtinaspor Herne muss der SW-Coach auf jeden Fall umbauen. Felix Grabienski ist zum letzten Mal beruflich verhindert und wird definitiv ausfallen. Hoffnung besteht noch auf einen Einsatz von Cem Cece, der sich bei einem Einsatz im Reserveteam eine leichte Zerrung zuzog, bis Donnerstag allerdings noch nicht wieder trainieren konnte. Dafür kann Möller mit Chahine Ballout und Sean Falatik zwei Akteure von der Liste der Dauerverletzten streichen. Das Duo nimmt wieder am Mannschaftstraining teil, an einen Einsatz ist allerdings noch nicht zu denken.

Das ausgefallene Spiel zwischen SW Wattenscheid 08 und dem Erler SV wurde vom Staffelleiter neu angesetzt. Es wird am kommenden Samstag (31. Oktober) ab 14.30 Uhr ausgetragen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben