Tennis Ruhr-Lippe-Liga

Frauen der TG Bochum gut vorbereitet fürs Aufstiegsspiel

Svea Mai spielt mit der TG Bochum 49 um den Aufstieg in die Verbandsliga.

Svea Mai spielt mit der TG Bochum 49 um den Aufstieg in die Verbandsliga.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Bochum.  Das Frauenteam der TG Bochum 49 steht vor dem Aufstieg in die Verbandsliga. Einen Gegner gilt es noch zu besiegen.

Rund vier Wochen sind seit dem letzten regulären Spieltag in der Tennis-Ruhr-Lippe-Liga vergangen. Mit vier Siegen an vier Spieltagen sicherte sich das Team der TG Bochum 49 den ersten Tabellenplatz. Trotzdem muss die Mannschaft um Kapitänin Jennifer Swajkowski am Sonntag (20. September 10 Uhr) noch zu einem letzten Auswärtsspieltag gegen den Erstplatzierten der zweiten Ruhr-Lippe-Liga antreten. Erst danach steht der Aufsteiger fest. Die Gegnerinnen: Die Truppe der Sport-Union Annen aus Witten, die nur an einen von sechs Spieltagen verlor.

Die Kapitänin ist guter Dinge, mit ihrem Team den Sprung in die Verbandsliga zu schaffen. „Einige unserer Spielerinnen konnten bereits Erfahrung in dieser Spielklasse sammeln“, beschreibt Swajkowski, die selbstbewusst sagt: „Wir haben uns Annen als Gegner gewünscht, weil wir bereits mehrmals gegen die Wittenerinnen gespielt haben. Uns unserer Sicht gehen wir außerdem als Favorit in die Partie.“

Vereinsinternes Freundschaftsspiel dient als Vorbereitung

Um dieser Favoritenrolle gerecht zu werden, nutzte das Team die freie Zeit nach dem letzten regulären Spieltag, um weiter Matchpraxis zu sammeln. Zur Vorbereitung auf das Aufstiegsfinale absolvierten die Bochumerinnen ein vereinsinternes Freundschaftsspiel gegen ein gemischtes Team mit Spielern aus der Herren- und Herren-30-Mannschaft.

Swajkowski kann größtenteils auf Stammkräfte setzen. Einzig Kristin Hübner wird aufgrund einer Prüfungsvorbereitung nicht auf dem Platz stehen. Obwohl die TG 49 auswärts antritt, rechnet Swajkowski mit viel Unterstützung in Witten. „Es werden natürlich Freunde und Familien von uns da sein. Außerdem hat der Sportvorstand des Vereins sein kommen ebenfalls angekündigt“, schaut die Kapitänin voraus. Bereits beim letzten Heimspiel gegen den TC Kamen-Methler fanden sich zahlreiche Zuschauer auf der Bochumer Tennisanlage ein. Man merkt: Im Verein geht das Aufstiegsfieber um.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben